So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17234
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Am 25.1. nahm ich nach längerer Krankeheit die Arbeit wieder

Diese Antwort wurde bewertet:

Am 25.1. nahm ich nach längerer Krankeheit die Arbeit wieder auf. Erst am 12.2. hat dann mein Arbeitgeber den Überweisungsprozess für das anteiliges Gehalt aus dem Januar angestossen. Dies war dann am 14.2. auf meinem Konto. Welche Frist wäre hier noch akzeptabel?

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Was steht denn im Arbeitsvertrag bis wann das Gehalt zu zahlen ist?

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Entschuldigung, musste ich erstmal suchen. Dort steht "zum ende des jeweiligen Kalendermonats"

Das anteilige Januargehalt hätte dann auch bis 31.01. auf dem Konto sein müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Angenommen, dadurch kommt es zu erheblichen Problemen mit der Liquidität( Mietzahlungen etc.) Selbst die Benzinkosten zur Arbeit könnte man nicht mehr bezahlen. Welche Konsequenzen hat das Für den AG?

Wenn man zB Überziehungszinsen zahlen muss oder Rücklastschriften hat, kann man dies beim Arbeitgeber als Verzugsschaden geltend machen.

raschwerin und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.