So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 18031
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Meine Tochter ist seit 01.02.2018 bei einer Firma für

Kundenfrage

Meine Tochter ist seit 01.02.2018 bei einer Firma für Altenbetreuung auf 450 € Basis angestellt.
Bei Ausübung ihrer Tätigkeit hat sie einen Arbeitsunfall erlitten. (fiel bei der Müllentsorgung des Klienten auf den Arm der kompliziert gebrochen ist) Unfallbericht und Krankenakte der BG
liegt mit den Operationsakten vor)
Jetzt hat ihre Arbeitgeberin in die Krankheitsphase gekündigt.
Meine Tochter befindet sich noch in der Probezeit.
Es geht jetzt um die Lohnfortzahlung.
Da es sich um einen komplizierten Bruch handelt wird wohl ein weiterer Aufenthalt in der BG anstehen.
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank

Wann genau hat denn die Tochter den Arbeitsunfall erlitten ?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Am 06.03.2018
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Dann war sie 4 Wochen angestellt und bekommt Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall vom Arbeitgeber bis Ablauf der Kündigngsfrist, danach dann Krankengeld

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ihre Antwort war leider nicht konkret. Natürlich bekommt meine Tochter Entgeldfortzahlung, aber wann läuft die Kündigungsfrist ab. Im Arbeitsvertrag steht nur gesetzliche Probezeit ohne Endangabe. Das gesetzliche Ende beträgt doch sechs Monate. Kann der Arbeitgeber vorgestern mit 14 tägiger Frist kündigen ?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender , Ich sehe in meiner Antwort keine Unkorrektheiten. Nach Paragraph 622 des Bürgerlichen Gesetzbuchs darf die Probezeit nicht länger als sechs Monate sein.

Das wäre die gesetzliche Probezeit

Die 14 Tage beginnen ab Zugang der Kündigung bei ihrer Tochter.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Das Kündigungsschreiben ist zugegangen, wenn es so in den Machtbereich der Tochter gelangt ist, dass unter gewöhnlichen Umständen davon Kenntnis genommen werden kann. Dies ist zu den gewöhnlichen Posteingangszeiten, wenn es im Briefkasten liegt.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Es konnte daher wirksam gekündigt werden,

Frst 14 Tage ab Zugang Kündigung

Die geetzliche Probezeit ist eine durchaus übliche Formulierung in Arbeitsverträgen

Was geneint ist ist klar

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

danke

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Irgenwie reden wir aneinander vorbei !
Es geht doch nur darum ob der Arbeitgeber meiner Tochter während ihrer schweren Verletzung in der Probezeit kündigen kann, (Krankmeldung liegt dem AG natürlich vor. Bis 13.04.2018 . Diese Krankmeldung wird mindestens um acht bis zehn Wochen verlängert da eine weitere Operation ansteht und eine Reha in der BG Ludwigshafen vorgesehen ist..
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Dass während einer Krankheit nicht gekündigt werden kann ist ein weitverbreiteter Irrglaube . Dieser hält sich leider hartnäckig, ist aber falsch

Selbstverständlich kann während der Krankheit gekündigt werden

Allerdings wird vermutet, dass die Kündigung aus Anlass der Krankheit erfolgte. Dies führt zu einem Anspruch auf Entgeltfortzahlung für die gesamten sechs Wochen. Das ergibt sich aus Paragraph acht des Entgeltfortzahlungsgesetzes.

Ihre Tochter muss sich zunächst einmal arbeitslos melden, danach muss er sich an die Krankenkasse wenden, falls der Arbeitgeber sich weigert, den Lohn zu bezahlen.

Die Krankenkasse kann das Krankengeld schon mal vor finanzieren.

Grundsätzlich aber hat sie einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchenderm,

Sie haben sich meine Antworten angesehen

ich bitte um Mitteilung, was einer positiven Bewertung entgegensteht

Vielen Dank