So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 25003
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Dienstreise nach Indien Ich bin Leiter der Niederlassung

Diese Antwort wurde bewertet:

Dienstreise nach IndienIch bin Leiter der Niederlassung einer indischen Gesellschaft. Sitz der Niederlassung ist Berlin. Im Februar diesen Jahres wurde ich aufgefordert den Hauptsitz in Ahmedabad, Indien zu besuchen. Es war geplant, etwa 7 Tage am Hauptsitz zu arbeiten, dann weiterzureisen nach Kochi (Messebesuch) und von dort die Heimreise anzutreten. Dafür waren die Flüge bereits gebucht und vom Unternehmen bezahlt. Ebenso waren die Hotelzimmer bereits reserviert und ebenfalls bezahlt. Soweit so gut. Bei Ankunft im Hotel stellte ich nun fest, dass ich nicht, wie gewohnt, im vereinbarten Hotel gebucht war, sondern eine Klasse niedriger.Tags darauf habe ich mich selbst in dass (mündlich) vereinbarte Hotel eingemietet und die Gesamtkosten dafür getragen.Während meines Aufenthaltes wurde von der Geschäftsleitung entschieden, nicht nach Kochi zu reisen sondern am Hauptsitz zu bleiben; dann aber für die Reise zurück, zunächst nach Kochi zu fliegen und von dort die Heimreise anzutreten, da diese gebucht und bezahlt ist.Die Reisezeit der ohnehin beschwerlichen Reise nach Indien würde sich dadurch von etwa 12h auf 15 bis 16h verlängern, was ich für unzumutbar halte. Darauf hin habe ich wiederum einen neuen Flug ab Ahmedabad gebucht, den ich ebenfalls selbst bezahlt habe.Die Kosten für Hotel und Flug möchte ich nun vom Unternehmen erstattet haben. Dies wird jedoch abgelehnt.Eine Vereinbarung für Reisen nach Indien ist in meinem Arbeitsvertrag nicht enthalten. Damit stufe ich meine Bereitschaft dennoch nach Indien an den Hauptsitz zu reisen als Entgegenkommen ein und möchte erwarten, dass die Zusagen und ggfs. meine Wünsche diesbzgl. beachtet werden.Darüber hinaus ist in einem Einladungsschreiben zur Erlangung des Reisevisums die Bestätigung enthalten, . . . dass jegliche Kosten die durch mich verursacht wurden, vom Unternehmen getragen werden.Frage also: Habe ich Rechtsanspruch auf Erstattung der entstandenen Reisekosten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Sie haben einen Anspruch auf Erstattung der von Ihnen verauslagten zusätzlichen Kosten gegen Ihren AG!

Zunächst einmal war das betreffende Hotel als Unterkunft ausdrücklich vereinbart worden. Dass diese Vereinbarung mündlich getroffen wurde, ist hierbei rechtlich gänzlich unerheblich, denn auch eine (nur) mündlich getroffene Übereinkunft entfaltet volle Rechtswirksamkeit mit der Folge, dass Ihr AG an die Ihnen erteilte Zusicherung rechtlich gebunden war.

Darüber hinaus hat der AG Ihnen auch die Kosten für den Flug zu erstatten, denn ausweislich des Einladungsschreibens sollen jegliche Kosten übernommen werden, die anlässlich der Reise anfallen. Auch an diese Zusicherung ist das Unternehmen rechtlich gebunden!

Sie können daher unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage Ersatz sämtlicher weiterer Ihnen entstandener Kosten einfordern.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.