So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 7024
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, folgende Situation: Die Filiale in der ich arbeitete

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
folgende Situation:
Die Filiale in der ich arbeitete wurde geschlossen. Mir wurde fristgerecht gekündigt. Nun ist das so, dass wir bis Mitte Februar noch geöffnet hatten und danach wurde ich bezahlt freigestellt. Nun kam die Abschlussrechnung und meine Überstunden wurden mit den Tagen abgegolten wo ich freigestellt war. Die Überstunden konnte ich nicht vorher Abbauen. Nach einem Gespräch hieß es, dass ich erst dann bezahlt freigestellt war, als meine Überstunden abgegolten waren. Das heißt ich habe einen halben Monat nicht gearbeitet und diie Stunden wurden abgefeiert. Nun gab es aber auch nicht die Möglichkeit, auf meine Vertragsstunden zu kommen und ebenfalls gab es Mitarbeiter, die nicht so viele Überstunden hatten und trotzdem den vollen Lohn erhalten haben. Ist ein Wiederspruch bzw. ein Rechtsstreit Sinnvoll oder ist die Firma dort im Recht?
Danke schonmal
Mfg

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Besteht die Möglichkeit, dass Sie mir die Freistellungserklärung des AG als pdf-Datei bzw. jpg-Datei über die Fragebox hochladen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo,Ich habe lediglich eine schriftliche Kündigung erhalten. Uns wurde nur gesagt, das wir bezahlt freigestellt sind. Ich habe lediglich die Erklärung auf meiner Mailbox, dass ich erst nach abbummeln meiner Stunden freigestellt wurden. Ich hatte soviel Überstunden, dass ich fast 13 Stunden ausbezahlt bekam.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die Freistellung muss in der Kündigung schriftlich erfolgen.

Ist dies nicht der Fall, wirkt die Freistellung nicht.

Sie haben dann Anspruch auf volle Bezahlung und noch Abgeltung von Urlaub und Überstunden.

Hierauf können Sie sich ggü. Ihrem AG berufen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.