So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17379
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo! Habe seit 9Jahren ein unbefristetes

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
Habe seit 9Jahren ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Bin bis Juli in Elternzeit und kann meine Stelle danach nicht mehr ausführen (Kinderbetreuung vs. Arbeitszeiten)...
Kann ich gekündigt werden?
Wenn ja erhalte ich eine Abfindung?
Muss ich ein anderes Angebot vom GF annehmen ?
Danke!
LG

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie haben unter Umständen einen Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit.

Zunächst kann man diesen prüfen und muss gar nicht kündigen, oder?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Den Antrag auf Teilzeit habe ich bestellt und dieser wird gewährt.
Trotzdem wird es mir nicht möglich sein die Stelle weiterhin so auszuführen wie es laut der Stellenbeschreibung verlangt wird. An einem anderen Ort der mir eventuell angeboten wird möchte ich aber nicht arbeiten.
Darf man mich kündigen wenn ich meine Arbeit nicht mehr ausführen kann??

Ob und wie man Ihnen kündigen kann, hängt davon ab, wie groß das Unternehmen ist.

Wieviele Mitarbeiter sind beschäftigt?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Im gesamten Unternehmen ca. 80, an dem Standort wo ich beschäftigt bin ca. 25
Mein Arbeitsvertrag beruft sich auf den AVR Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen
des Deutschen Caritasverbandes...

Ok, danke.

Dann kann man Ihnen nicht einfach so kündigen.

Der Arbeitgeber müsste schon aus betriebsbedingten Gründen kündigen und diese dann aber auch darlegen und beweisen.

Daher sollte man mal einen Aufhebungsvertrag ansprechen, um für alle Beteiligten eine saubere Lösung zu finden.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Was heißt das dann für mich???
Ich suche mir erst einen neuen Job bevor ich einen solchen Vertrag unterzeichne oder wie sind da die Fristen?!?

Wenn Sie sich erst einen neuen Job suchen, können Sie dann ja auch selbst kündigen.

Wenn Sie aber in der Firma nicht mehr arbeiten können, weil es mit den Kinderbetreuungszeiten nicht passt, muss ja eine Lösung her.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Selbst kündigen ist durch die gegebene Kündigungsfrist sehr schwierig... Ich werde meinen neuen Vertrag haben bevor diese Frist abgelaufen ist, und Anspruch auf ALG ist fraglich bei Selbstkündigung... Wie ist der Anspruch bei einem Aufhebungsvertrag??

Wenn man im Aufhebungsvertrag festhält, dass dieser geschlossen wird, um eine betriebsbedingte Kündigung zu vermeiden, wird es keine Sperrfrist bezüglich des ALG-Bezuges geben.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Also ich muss ein Angebot an einem anderen Standort (da würden die Arbeitszeiten stimmen) tätig zu sein auch nicht annehmen oder???

Nein, das müssen Sie nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Eine Abfindung wird mir im Falle des Aufhebungsvertrag nicht gezahlt oder?

Das kann man vereinbaren und aufnehmen - ein Rechtsanspruch darauf besteht aber nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Muss ich mich in meiner Elternzeit dazu zwingend äußern das ich wie vereinbart nicht mehr tätig sein kann und mich bis zu einer festgesetzten Frist entscheiden???

Es reicht, wenn man kurz vor Ende der Elternzeit die Teilzeit beantragt bzw. mit dem Arbeitgeber bespricht, was man nach der Rückkehr machen kann und was nicht.

raschwerin und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.