So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 25001
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich arbeite seit 2 Jahren als anerkannte Fachkraft. Im einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich arbeite seit 2 Jahren als anerkannte Fachkraft. Im einem neuen Vertrag stuft man mich runter.
Nicht finanziell. Nur vom Status her. Ist das Rechtens.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Da Sie - wie Sie angeben - einen neuen Arbeitsvertrag geschlossen haben, ist dies grundsätzlich leider rechtens.

Im Einzelnen:

Sofern in einem bestehenden Arbeitsvertragsverhältnis die vertragswesentlichen Umstände und Konditionen - insbesondere Vergütung, Arbeitszeit, Tätigkeiten, Urlaubsregelungen und konkrete Position - geändert werden sollen, so bedarf diese inhaltliche Vertragsänderung stets der ausdrücklichen Zustimmung des Arbeitnehmers.

Stimmt dieser der Vertragsänderung nicht zu, so bleibt dem Arbeitgeber nur die Möglichkeit einer Änderungskündigung.

Haben Sie nun aber dem Abschluss des (geänderten) Vertrages (="neuer Vertrag") bereits zugestimmt, so ist die mit dieser Vertragsänderung verbundene Herabstufung leider auch rechtlich bindend geworden.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Teilen Sie mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Da ich den Arbeitsvertrag noch nicht unterschrieben habe, ist dies ja noch nicht rechtens. Welche Optionen habe ich dadurch noch.

Dann gilt - wie oben dargestellt -, dass Sie dem Abschluss des neuen Vertrages auch nicht zustimmen müssen, da ein arbeitsvertragswesentlicher Umstand geändert werden soll. Dies kann der AG nicht einseitig diktieren, sondern er benötigt hierzu Ihre ausdrückliche Zustimmung - zu deren Erteilung Sie rechtlich nicht verpflichtet sind.

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.