So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 24979
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, in meiner Frage geht es um

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
in meiner Frage geht es um die Dauer der Beschäftigung und die daraus resultierende Kündigungsfrist. Seit 15. Februar 2013 Ich arbeite für ein weltweit agierendes Unternehmen für bisher 2 unterschiedliche Länderniederlassungen. Meine Arbeitsverträge sind wie folgt:
Febr. 13 - Dez. 14 mit der Knapp Deutschland GmbH
Jan. 15 - Dez. 16 mit der Knapp USA Inc.
Jan. 17 - heute mit der Knapp Deutschland GmbH
Immer als Sen. Manager Sales. Sind diese Vertragslauftzeiten aufzusummieren, als mehr als 5 Jahre mit der daraus resultierenden Kündigungsfrist von 2 Monaten? Oder mein aktueller Vertrag mit Start Jan. 17 mit der daraus resultierenden Kündigungsfrist von 1 Monat?
Ich gehe davon aus, dass ich demnächst eine Kündigung erhalte.
Vieln Dank
Peter Stock

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Kündigungsfrist beurteilt sich nach der Dauer der Betriebszugehörigkeit.

Die Betriebszugehörigkeit umfasst Ihre bisherige Beschäftigung in dem Konzern (Unternehmen) als solchem.

Das bedeutet, dass sämtliche Beschäftigungszeiten zu berücksichtigen (=addieren) sind, und zwar solche in dem Mutterunternehmen als auch in Tochtergesellschaften.

In Ihrem Fall bedeutet dies im rechtlichen Ergebnis, dass gemäß § 622 Absatz 2 Nr. 2 BGB eine arbeitgeberseitige Kündigungsfrist von zwei Monaten zum Ende eines Kalendermonats einzuhalten sein wird:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__622.html

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Herr Hüttemann,vielen Dank für die schnelle Antwort. Das hilft mir soweit erst mal beim Verhandeln. Ich gehe davon aus, dass ich gleich nach dem Ende meiner Elternzeit zum 31. März meine Kündigung erhalten werde und das gibt mir einen Monat extra.Schönen Abend.Peter Stock

Gern geschehen!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich hatte doch unverzüglich nach ihrer Antwort mit 5 Sternen bewertet! Bitte um kurze Info ob das funktioniert hat.

Oh, das tut mir Leid - die Bewertung ist leider nicht angekommen. Seien Sie so freundlich, und versuchen Sie es bitte noch einmal: Klicken hierzu oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Haben Sie vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt