So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17909
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich bin Beamtin in Thüringen. Am 1. Juli 2019 möchte ich in

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Beamtin in Thüringen. Am 1. Juli 2019 möchte ich in vorzeitig in den Ruhestand gehen. Ich habe am 18. Juni 2019 meinen 62. Geburtstag, und ich muss noch erwähnen, dass ich einen Schwerbehindertenausweis mit 50% habe.
Mit wieviel Prozent Abzügen muss ich rechnen?
Gleichzeitig möchte ich auch meine Rente beantragen. Welche Abzüge kommen da auf mich zu?
Noch als Information, ich bin geschieden und bekomme noch den Versorgungsausgleich, gleichzeitig muss ich auch einen Teil an meinen Ex-Mann zahlen.Mit frdl. GrüßenCarmen Schröder

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anfrage.

Die genauen Abzüge kann Ihnen nir die Landesfinandirektion vernbindlich mitteilen.

Wenn Sie aber früher aös erwartet in den Ruhestand gehen, stimmt der Versorgungsausgleich nicht mehr.

Der kann dann zu Ihren Gunsten vom Familiengericht abgeändert werden, da die ursprüngliche Berechnung nicht mehr stimmt

Schiessl Claudia und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.