So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 28810
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo,ist eine vorübergehende Versetzung (3 Wochen)

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,ist eine vorübergehende Versetzung (3 Wochen) rechtens? Wenn ich anstatt 14 nun 85 Kilometer einfach in die Arbeit habe? Habe 2 Kleine Kinder (4 und 1) die ich dann nur noch am Wochenende sehe.
Vielen Dank
Mit freundllichen Grüßen
Oliver

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen; Welchen Grund hat denn die Versetzung?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
In den anderen Zweigstelle sind einige Leute krank und es stehen Aufträge die unbedingt noch erledigt werden müssen. Ab Montag den 5.3.18 bis 22.3.18 in der Zeit von 8 bis 17 Uhr. Wohne in München und müsste jeden Tag nah Augsburg fahren.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Anbei das Schreiben von meinem Arbeitgeber

Sehr geehrter Oliver,

haben Sie vielen Dank für Ihre Klarstellung.

Wenn Sie vorübergehend versetzt werden sollen, d***** *****egt eine sogenannte Abordnung vor. Eine Abordnung kann vom sogenannten Direktionsrechts (Weisungsrecht) nach § 315 BGB des Arbeitgebers gedeckt sein.

Allerdings muss der Arbeitgeber eine Abwägung vornehmen.

Diese Einschränkung des Direktionsrechts des Arbeitgebers durch eine Abwägung bestimmt, dass r Abordnung grundsätzlich nur dann gerechtfertigt ist, wenn das Interesse des Arbeitgebers an der ordnungsgemäßen Erfüllung der betrieblichen Aufgaben die Interessen des Beschäftigten, wie das Interesse an der Beibehaltung des Arbeitsplatzes im Betrieb, überwiegt.

Ihr Arbeitgeber muss also Ihr Interesse an der Beibehaltung Ihrer Tätigkeit in München gegen sein Interesse abwägen.

Wenn Sie schreiben dass in Augsburg Personal ausgefallen ist, dringende Aufträge anstehen, die Abordnung zeitlich befristet ist und Sie einen Fahrtkostenersatz erhalten.

Dann sind dies Argumente die zugunsten des Arbeitgebers sprechen und eine solche vorübergehende Abordnung rechtfertigen können. Die Abordnung für die Dauer von 3 Wochen wäre daher grundsätzlich leider rechtens.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Könnten Sie mir vielleicht sagen wie es ausschaut ob mir die Fahrzeit auch als Arbeitszeit angerechnet werden kann?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Soweit Sie nicht im Außendienst tätig sind, zählt die Fahrzeit von Zuhause nach Augsburg leider nicht als Arbeitszeit.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich bedanke ***** ***** Ihnen.

Gerne!