So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17604
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Seit vier Jahren arbeite ich in leitender Position. In

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit vier Jahren arbeite ich in leitender Position im Einzelhandel. In mehreren Gesprächen wurde seitens meines Arbeitgebers kommuniziert, man wäre mit meiner Arbeit nicht zufrieden. Es reicht von Vorhaltungen, ich wäre meinem Team näher als der Leitung bis würde nicht kontrollierend agieren. Bereiche wurden beiderseits benannt und argumentiert. Jedoch ohne wirkliche Lösungsansätze.
Vor einer Woche unterbreitete man mir das Angebot, in den normalen Verkauf zu wechseln, da man meine Umgangsformen und meine Arbeitsweise in Bezug auf Kunden sehr schätzt und nicht verlieren möchte. Dies habe ich gestern abgelehnt, da ich meinen Bereich nicht verlassen möchte. Sehe auch persönliche Konflikte in der Umsetzung. Man gewährte mir einen Monat, um mich zu beweisen. Im Zuge dessen werden Urlaubsanträge meinerseits wochenlang nicht beantwortet und größtenteils abgelehnt mit dem Hinweis, ich sei Teamleiter und muss mich in diesem Punkt als letzter Antragsteller einreihen. Die Vorgehensweise richtet sich außerdem - auch bei anderen Mitarbeitern - gegen ein gewisses Alter (ich bin 60 Jahre alt).
Meine Frage ist, wie kann ich vorgehen? Was habe ich zu beachten? Wie kann ich mich schützen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

darf ich fragen

Wie ist denn der Aufgabenbereich in Ihrem Arbeitsvertrag festgelegt?

Alleine auf diesen kommt es nämlich an

Schiessl Claudia und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Tätigkeit wird nur als Storemanagerin aufgeführt - ohne Details. Ergänzt wird dieser Passus durch den Zusatz, dass der Arbeitgeber berechtigt ist, unter Berücksichtung seiner Fähigkeit und Kenntnisse im Bedarfsfall... auch andere als bei der Anstellung vorgesehene Arbeiten zuzuweisen; ggf. auch in andere Abteilung zu versetzen.
Dieser Zusatz wurde jedoch in den Gesprächen nicht thematisiert.