So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 7574
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich bekam eine sehr gute Abfindung von meinem AG um meinen

Diese Antwort wurde bewertet:

ich bekam eine sehr gute Abfindung von meinem AG um meinen Arbeitsplatz zu räumen. Der neue Chef möchte mich los haben. Ich stimmte die Abfindung und den Aufhebungsvertrag zu per Mail. Jetzt bekam ich den GBB-Bescheid von 50 und habe etwas mehr Schutz am Arbeitsplatz. Denke ich. Ich will wieder 50% arbeiten und die Zusage des AG liegt vor. Ich will wieder einsteigen und den Aufhebungsvertrag nicht unterschreiben. Geht das oder bin ich jetzt unverlässlich wegen meines Verhalten?. Das Geld ist mir nicht wert. Aber ich will Halbtags arbeiten.

Wie muss ich vorgehen? Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ich meinte ein Angebot mit sehr guter Abfindung. Geld habe ich noch nicht gesehen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Wenn ich Ihre Ausführungen richtig verstanden habe, haben Sie einen Vertrag selbst noch nicht unterschrieben ?!

In diesem Fall wäre ein Aufhebungsvertrag nicht wirksam zustande gekommen, da ein solcher nur wirksam ist, wenn er der Schriftform (§ 623 BGB iVm § 126 BGB) entspricht.

Wenn Sie also den vertrag NICHT unterschreiben, kommt er nicht zustande und das Arbeitsverhältnis besteht weiterhin unverändert fort.

Ich hoffe dennoch, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben. Falls noch Fragen bestehen,stellen Sie diese bitte.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ein anderer AG hat mir vor 2 Monaten einen Vertrag beginnend ab 01.07.18. Ich habe diesen Arbeitsvertrag unterschrieben. Wenn ich weiterhin AU auch bis 01.07.18 muss ich den neuen Arbeitsplatz antreten?. Oder kann ich den Arbeitsvertrag irgendwie absagen?. Natürlich werde ich mich entschuldigen. Hilft das überhaupt?

Sehr geehrter Fragesteller,

der neue Vertrag ist bindend, d.h. Sie haben eine Arbeitsverpflichtung. Sie können diesbezüglich versuchen, mit dem neuen AG einen Aufhebungsvertrag zu schließen oder müssten das Arbeitsverhältnis kündigen, dies ginge - sofern im Vertrag nicht ausgeschlossen - auch vor Arbeitsantritt.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ? Falls nicht bitte ich Sie, eine Bewertung abzugeben, um damit meine Arbeit zu honorieren. Es entstehen Ihnen hierduch keine Extrakosten. Vielen Dank für Ihre Fairness !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Besten Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

ich danke ***** *****ür die nette Kommunikation. Falls es Probleme bei der Bewertung über die "Sterne" gibt, geben Sie bitte Bescheid. Ansonsten danke ***** *****ür die "Sternenbewertung" !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ja es gibt Probleme mit den Sternen

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für den Hinweis. Ich werde sehen, was sich machen lässt.

Einen schönen Tag noch !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.