So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 4539
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Mein Sohn hat seit 15.1. einen neuen Job. Sein alter Arbeitgeber

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Sohn hat seit 15.1. einen neuen Job. Sein alter Arbeitgeber hat bisher nur den Lohn für die Normalstunden bezahlt. Offen sind die Auszahlung des Überstundenkontos, sowie die Bezahlung von nicht gewährtem Urlaub. Desweiteren fehlt das Arbeitszeugnis sowie die Meldung zur Sozialversicherung für.den Zeitraum April bis Juli 2017. Was sollten seine ersten Schritte sein, um seinen ausstehenden Lohn zu erhalten? Er hat heute eine Zahlungsaufforerung bis zum 28.02.an seinen alten Arbeitgeber verschickt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

1.

Ihr Sohn sollte dafür sorgen, dass die Sozialversicherung geklärt wird. Hierzu sollte er sich an seine Krankenkasse wenden und mitteilen, dass er offensichtlich von seinem Arbeitgeber in der Zeit von April bis Juli 2017 nicht ordnungsgemäß angemeldet worden ist.

2.

Er könnte den Arbeitgeber beim Arbeitsgericht auf Zahlung und auf Hergabe eines Arbeitszeugnisses verklagen. Die Zahlungsfrist zum 28.2. kann Ihr Sohn noch abwarten. Wenn bis dahin nicht gezahlt worden ist, gibt es die Klage, um den Arbeitgeber unter Druck zu setzen.

Ihr Sohn kann die Klage selbst einreichen. Hierzu könnte er sich zur Rechtsantragsstelle des zuständigen Arbeitsgerichtes begeben und sich dort vom Rechtspfleger bei der Formulierung helfen lassen. Er kann natürlich auch einen Anwalt beauftragen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
vielen Dank. Habe dadurch eine gute Handlundsanweisung besonders zum Thema Arbeitsgericht

Sehr gerne. Viel Erfolg!