So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17967
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich bin 55 Jahre alt. Habe mind 3 Berufe. Kaufmännische

Kundenfrage

Ich bin 55 Jahre alt. Habe mind 3 Berufe. Kaufmännische Fachkraft und verwaltungsfachkraft, beides mit Abschluss IHK. Seit 082013 arbeite ich als chefarzt Sekretärin im Bereich Anästhesie in einer helios klinik.
Ich Kämpfe nunmehr seit Beginn um Anerkennung meiner Ausbildungen.
Immer wieder heisst es, keine Sekretärin gewesen, noch nie in einem kh gearbeitet. Ich bleibe somit als ungelernt und Einstufung 8/2.
Meine Kenntnisse in MS Office und alle weiteren guten Eigenschaften nimmt man gerne an. Nur zählen die guten und kompetenten Arbeitsweisen im Bezug auf das gehaltsverständnis wenig.
Heute hörte ich bspw. das ich all die Veränderungen und Neuerungen die ich gewinnbringend erarbeitet habe, könne ich als neuerer Vorlage angeben. Bzw ich solle beweisen das ich besser bin als meine Kollegin und mehr mache und erreicht habe bisher als sie. Ich weiß das ich besser bin, nur das zu beweisen ist schwierig.
Was kann ich noch tun um endlich den Stellenwert in der Tarif Gruppe zu bekommen der mir angemessen erscheint 8/6?!
Ich bin gern bereit Ihnen meine Vita zukommen zu lassen. Ich hab nämlich die Sekretärin nicht im VHS Kurs gemacht
Vielen Dank vorab

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage.Wie ist die eingruppiert sind richtet sich nach ihrer Tätigkeit. Soweit es sich nach ihrer Ausbildung richtet haben die meisten Tarifwerke Alternativen .Das bedeutet , dass man eine nicht zureichende Ausbildung durch Berufserfahrung und Kenntnisse und Fähigkeiten ersetzen kann.Das wäre bei Ihnen möglich.Sie sollten einmal im Tarifvertrag genau nachsehen, welche Voraussetzungen dieser für die von Ihnen begehrte Gruppe hat.Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?Gerne
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 6 Monaten.

Ich bitte um Rückmeldung

Sie könnten einen Antrag auf Höhergruppierung an den Arbeitgeber stellen