So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 28428
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin vom 11.12.17 bis 31.05.18 in ein geringfügiges

Kundenfrage

ich bin vom 11.12.17 bis 31.05.18 in ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis. Ich bin sogesagt noch in der Probezeit. Mit der Arbeit bin ich gar nicht mehr zufrieden. Ich habe den Job damals genommen um mein Urlaub schnell zu bezahlen. Ich möchte am liebsten das Beschäftigungsverhältnis aufheben, möchte aber keine Speere vom JobCenter erhalten. Ich möchte den Job aufheben, weil mein Chef mir während der Probezeit keinUrlaub gewähren möchte. Ich bin seit Dienstag bis heute krankgeschrieben aber mein Chef glaubt nicht das ich krank bin. Eine Krankmeldung liegt ihn vor.. Mein Chef möchte jetzt wissen, ob ich am Montag wieder kommen werde
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie bis einschließlich heute krank geschrieben worden sind und es liegt bis dato keine neue Krankmeldung vor, so kann Ihr Chef davon ausgehen, dass Sie am Montag wieder kommen werden. Sollten Sie aber am Montag morgen immer noch krank sein, so müssen Sie ihm dies spätestens am Montag zu Arbeitsbeginn mitteilen. Ist heute bereits absehbar, dass Sie weiter krank sein werden so müssen Sie des ebenso unverzüglich mitteilen.

Soweit Sie eine AU Bescheinigung vorgelegt haben, muss Ihr Chef diese grundsätzlich akzeptieren, darauf was er glaubt oder nicht kommt es hierbei grundsätzlich nicht an.

Wenn Ihnen Ihr Chef keinen Urlaub in der Probezeit gewährt, dann reicht dies leider noch nicht aus um das Arbeitsverhältnis folgenlos zu beenden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
habe ich in der Probezeit nicht die Möglichkeit das Arbeitsverhältnis aufzuheben ohne Sanktionen des JobCenter zu erhalten?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie in der Probezeit den Arbeitsvertrag aufheben, dann müssen Sie leider mit einer Sperre von 12 Wochen rechnen. Eine Ausnahme besteht dann wenn Ihr Arbeitgeber Ihnen kündigt oder aber wenn Sie aus wichtigem Grund kündigen, weil Ihnen der Arbeitgeber zum Beispiel den fälligen Lohn nicht auszahlt.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
wenn ich darum bitte, dass Arbeitsverhältnis aufzuheben also aus beiderseitiger Sicht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Auch dann werden Sie eine Sperre von 12 Wochen erhalten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Monaten.

?