So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 24446
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir müssen /wollen unserem Mitarbeiter (seit Sept. 2016 bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir müssen /wollen unserem Mitarbeiter (seit Sept. 2016 bei uns) außerordentlich kündigen da er ohne Absprache eine Nebentätigkeit begonnen hat und ohne Urlaubsantrag und Bewilligung an einer konkurrenz Veranstaltung teilnehmen will. Wie gehen wir vor? Ist das gmäß seinem Vertrag möglich?

freundliche Grüße ***

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Hat der AN denn während seiner eigentlichen Arbeitszeit sich selbst beurlaubt und an der Veranstaltung teilgenommen?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Er plant diese Teilnahme im März gegen unser verbot.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Soll ich ihnen den Arbeitsvertrag zu senden?

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Unter den ergänzend vorgetragenen Umständen wären Sie in der Tat zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses berechtigt, wenn er die Nebentätigkeit nicht aufgibt und an der Konkurrenzveranstaltung teilnimmt.

Gemäß den ausdrücklichen Regelungen in dem Arbeitsvertrag ist die Aufnahme einer Nebentätigkeit nämlich nur zulässig, wenn Sie als AG dem zuvor schriftlich zustimmen.

Schon daran fehlt es hier mit der Folge, dass der AN zu sofortiger Einstellung der Nebentätigkeit verpflichtet ist.

Sie sollten nun den AN wegen der unerlaubten Aufnahme einer Nebentätigkeit abmahnen und ihm ankündigen, dass Sie ohne weiteres die Kündigung aussprechen, wenn er sich die Abmahnung nicht zur Warnung gereichen lässt.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Mit welcher Frist können wir kündigen? Wir wollen eine fristlose Kündigung da er mündlich schon abgelehnt hat die Veranstaltung abzusagen und auch das Projekt das er leitet, außerdem hat er auch mündlich gekündigt....

Unter diesen Umständen können Sie in der Tat fristlos kündigen.

Eine Frist müssen Sie hierbei nicht einhalten, denn die fristlose Kündigung beendet das Arbeitsvertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung!

Klicken Sie dann bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.