So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 24453
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich verdächtige einen Mitarbeiter während der Arbeit Alkohol

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich verdächtige einen Mitarbeiter während der Arbeit Alkohol zu trinken.
Er riecht oft nach Vodka und versucht das durch starke Mentholbonbos zu überdecken.
Ansonsten zeigt er auch alle Symptome des Alkoholmissbrauchs auf.
(Starkes Schwitzen ohne Körperliche Anstrenung, verschwindet oft und lange auf dem WC, heute ist er auf
dem WC eingeschlafen und war über 45 Minuten weg.)
Ich gehe davon aus, dass er alles absteiten würde, wenn ich Ihn darauf anspreche.
Er fährt auch einen Firmenwagen und ich möchte nicht, dass das Fahrzeug unter Alkoholeinfluss bewegt wird.Wie kann ich vorgehen um Klarheit zu haben. Darf ich in diesem Fall eine versteckte Videoüberwachung machen.
Z.B. in unserem Lager bei den Spirituosen?
Kann ich auf einen Alkoholtest bestehen?
Wie gehe ich vor?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn - wie hier - belastbare Indizien und Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass Ihr AN alkoholabhängig ist, so sind Sie berechtigt, dass Ihr AN daran mitwirkt, diesen Verdacht auszuräumen, indem er sich einem entsprechenden Alkoholtest unterzieht.

Sollte sich Ihr AN grundlos weigern, sich einem solchen Test zu unterziehen, so wären Sie berechtigt, den AN abzumahnen.

Sollte sich der AN diese Abmahnung nicht zur Warnung gereichen lassen, und sollte er sich anhaltend weigern, einen Alkoholtest zu absolvieren, so wären Sie sodann berechtigt, eine Verdachtskündigung gegen den AN auszusprechen!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Darf ich unser Spirituosenlager heimlich Videoüberwachen um ggf. einen Nachweis zu haben, dass der MA dort trinkt. Hier wäre dann auch noch der Tatbestand dies Diebstahls erfüllt.

Ja, wenn die konkrete Befürchtung einer Straftat am Arbeitsplatz im Raume steht - hier ein nach § 242 StGB strafbarer Diebstahl -, so können Sie auch eine Videoüberwachung ohne Kenntnis des AN vornehmen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.