So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17823
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich arbeite seit September 16 für eine Deutsche Firma in

Kundenfrage

Ich arbeite seit September 16 für eine Deutsche Firma in Kenia, bin offiziell entsendet worden, habe keine Wohnung mehr in Deutschland bin aber bei meiner Firma gemeldet. Ich bekam 2200 € brutto. Kündigungfrist 4 wochen. habe hier geheiratet wurde vom Chef bezahlt, um kosten für die Arbeitserlaubnis zu sparen. Von 2200 lohnsteuerkl. 1 bekam ich zeitweise nur 1000 oder 1050 ausgezahlt. meine Frau ist nun hochschwanger Visumsantrag nach Deutschland ist gestellt. Nun bekomme ich am 22.12.2017 eine Mail die beinhaltet mein Arbeitsverhältnis endet zum Jahresende und es erfolgen gar keine zahlungen mehr. auch bin seit 16 Monaten hier und war hier die ganze Zeit nicht Krankenversichert sondern nur in Deutschland. Ich weis mir keinen Rat mehr und brauche dringend hilfe da ich hier sonst strande. Ixch war zuletz in der Firma vom 01.11 bis 21.11 17 zum Gespräch. Daruf wollte mein Chef das ich mich Krank schreiben sollte und diese bei einem weiteren Besuch in Deutschland vom 28.11.2017 bis 30 verlängere .das ganze um Kosten auf die Kasse abzuwälzen. Hausarzt weigerte sich aber und der Plan ging gott sei dank nicht auf. Flüge wurden zu dem Zweck von der Firma getragen. denn 650€ sind ja weniger als anfallende Lohnkosten. Ich weis mir keinen Rat mehr, auch habe ich wenn keine Zahlungen mehr kommen nicht das Geld um einen Anwalt zu zahlen.

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.

Hallo Jörg, Deiner Mail vom 16.12. konnte ich erst mal nicht antworten, da ich die Jahresabrechnung erst heute vom Steuerberater erhalten habe. Danach hast du vom 1.1. bis 31.12. € 21.000,- brutto erhalten, ca. 2500,. Lohnsteuer abgezogen bekommen, und letztlich netto auf dem Papier 1394,20 erhalten. zu den 21.000.-, die ich ja nun zahlen musste, kommen noch die Lohnnebenkosten für die BKK von über 10.000,- dazu. Übrigens, verdrehe nichts, Das Finanzamt will dir den Jahresausgleich, den Herr Maier auf meine Kosten gemacht hat, überweisen, hat aber noch nicht!!!! Kosten? alle weiteren Zuwendungen wie Geld in Nairobi, Motorrad, Mustersendungen Babykleidung, Werkzeug und Flüge sind dir nicht erwähnenswert und finden auch keine Würdigung, wie im gesamten Erguss, den du mir vor den Kopf geknallt hast, jede Art von Dankbarkeit sich nicht erkennen lässt. Sollte ich noch bei dem Besuch bei euch einigermaßen positiv über Möglichkeiten einer Mitarbeit deiner Person mit meiner Firma eingestellt gewesen sein, so muss ich dir heute ganz klar eine Absage erteilen . Die 3 Wochen, die du hier warst, haben allen gezeigt, das du ein ganz lieber Kerl bist, aber von Arbeiten, so wie wir es kennen, keine Lust?oder Kraft?oder Können Ahnung hast. Diese Erkenntnis scheint auch in dir gereift zu sein, denn vom Arbeiten auf Flohmärkten ist keine Rede mehr. Ich werde dir also kündigen müssen, unsere Zusammenarbeit endet zum 31.12.2017 Jetzt bleibt aber noch die Familie ******, deine liebe Frau, und alles damit Verbundene. Erstmal bin ich sicher, das ***** mehr weiß als sie sagt. Ich bin gerne bereit, ihr meinen Standpunkt genau zu erklären. Am Besten wird es sein von dir nun Vorschläge zu hören, wie du dir die Zukunft vorstellst, ich selbst habe keine Ahnung wo und wie viel Geld man von Ämtern beziehen kann und unter welchen Voraussetzungen. Versetz dich einmal in meine Lage, ich kenne keinen ****, zahlen dann aber über 35.000 an eine Person, von der mir nur erzählt worden war und die dann am 15.12. aus meinen Büchern verschwinden will, es aber nicht tut. Und seien wir mal ehrlich, wie willst du jemals mir mein Geld zurück geben?????? Und du siehst, es macht überhaupt keinen Sinn über ***** sich aufzuregen, oder ***** ins Boot hohlen zu wollen, wir beide müssen etwas klären!! Also, ich warte auf deine Vorschläge, aber bitte bleib auf dem Boden der Realität, es gibt von mir kein Geld mehr! Mit freundlichem Gruß ******

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank

Welches Recht findet denn auf Ihren Abeitsvertrag Anwendung ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
es ist ein ganz normal Arbeitsvertrag, ich glaube standard. Ich denke er hat den aus dem Internet ausgedruckt.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.

Deutsches Recht ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
ja deutsches Recht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich geh jetzt kurz aus der Kanzei und schau mir das an, wenn ich zurück bin, ok ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
ja vielen lieben dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Arbeitsvertrag für Arbeiter und Angestellte ohne Tarifbindung. Unbefristet mit 6 Monate Probezeit. Die Mail die anhängt von der Firma ist somit die Kündigung was anderes in Schriftform habe ich nicht bekommen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Anbei noch die Entsendung
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Auch habe ich laut seiner Mail auch 1394.20 zu erhalten habe ich aber nie bekommen somit schuldet die Firma mir 13 mal 344.20 plus 3 mal 394.20 da ich 3 mal nur 1000 bezahlt bekam. Auch würde das Geld nie überwiesen sondern bar auf mein Konto gezahlt ohne Vermerk wo für das Geld ist. Da stand dann privat.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Auch das er mich nicht kennt verwundert mich, klar ich bin in Kenia und er in Deutschland. Er hat mich vielleicht in der ganzen Zeit 4 Wochen mal gesehen und das auch nicht am stück
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine Kündigung MUSS zwingend per Brief sein, es genügen weder Mail , noch Fax noch sonst etwas .

Solange Sie also keinen Brief haben , besteht das Arbeitsverhältnis noch.

Bieten Sie Ihre Arbeitskraft ganz normal an.

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.

Wenn Sie finanzielle Probleme in Kenia haben und evtl kein Geld meh für das Rückticket wenden Sie such an die dt. Botschaft-

Die helfen Ihnen aus.

Wenn Sue in Deutschland sind verklagen Sie ihn vor dem Arbeitsgericht des Firmensitzes auf Ihr Gehalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ja weiterhin war ich hier in Kenia auch nicht krankenversichert, obwohl man mir sagte die Kasse weiß Bescheid. Aber ich bekomme weder gegen Vorlage einer Rechnung vom Arzt ,noch sonst etwas zurück erstattet. Brauche ich beim Arbeitsgericht zwingend einen Anwalt.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, nein sie brauchen keinen Anwalt Sieg begeben sich zur Rechtsantragstelle und man hilft Ihnen mit der Klage. Bei ihrem Arbeitsverhältnis ist wirklich einiges im Argen, vor allem das Gehalt ist für eine Entsendung wesentlich zu niedrig
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Problem ist auch noch ich habe weder Familie noch irgend jemand wo ich hin kann. Da ich auch keine Wohnung mehr in Deutschland habe.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, von diesem Arbeitgeber haben sie sich wirklich ganz schön ausnutzen und auch reinlegen lassen. Ich kann Ihnen jetzt nur raten, sich zur Botschaft zu begeben und sich helfen zu lassen. Den Namen ihres Arbeitgebers lasse ich löschen sonst bekommen Sie noch Schwierigkeiten
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
OK vielen Dank ***** ***** Wie denken sie denn sind meine Chancen bei Gericht, denn ich habe Familie und kann meine hoch schwangere Frau hier nicht einfach sitzen lassen.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, Sie brauchen natürlich erst einmal Unterlagen, was sie normalerweise an Gehalt bekommen hätten.90 % aller Fälle vor dem Arbeitsgericht Enten mit einem gütllichen Vergleich. Von daher sind ihre Chancen sehr gut
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich habe lediglich in 16 Monaten 3 Abrechnungen erhalten von Oktober bis jetzt.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, so macht man auch keinen Entsendungsvertrag. Das ist absolut unseriös
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Vielen lieben Dank, sie haben mir zum Jahresende doch noch Hoffnung gegeben. Denn die mail mit der Kündigung kam am 22.12.17 auf meinem Geburtstag. Somit hatten wir sehr schlechte Weihnachten.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.

$ 623 BGB

Kündigung per Msil ist unwirksam

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich habe da nochmal eine Frage, ich habe ja keine Wohnung mehr in Deutschland, Meldeadresse war die meiner Firma, auch wenn ich in Deutschland war habe ich dort geschlafen. Das wird sich ja nun durch die Kündigung ändern und ich bin Wohnungslos. Wird das Arbeitsgericht darüber auch eine Entscheidung Betreff kosten eben auch wenn ich jetzt Geld von der Botschaft bekommen sollte geht das zu meinen Lasten oder des Arbeitgebers. Auch das ich hier nicht Kranken versichert war und nun fallen Kosten für die Geburt an usw. Wer entscheidet darüber wer die Kosten trägt. Mein Arbeitgeber ist über alles informiert.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende,Das Arbeitsgericht kann nur darüber entscheiden, welche Rechte Ihnen aus dem Arbeitsvertrag zustehenNur das, was im Arbeitsvertrag steht können Sie letztlich einklagen.
Was sie von der Botschaft bekommen geht erst einmal zu ihren Lasten, ist etwas davon im Arbeitsvertrag vereinbart können Sie es vor dem Arbeitsgericht einklagen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Naja vereinbart war allerdings nur mündlich, das ich für ganz in Kenia bleibe, jedoch unter Zeugen, wie auch sämtliche Zusagen die gemacht wurden zwecks Geschäftsaufbau usw. Würde unter Zeugen getan.jetzt soll alles nicht mehr war sein. Nutzen diese Zeugen etwas unter anderem 2 deutsche Personen die hier auch leben
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, nur das was an finanziellen Leistungen im Arbeitsvertrag nachweisbar vereinbart war ist einklagbar
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Und auch das nie Geld überwiesen worden ist sondern es ist sein Berater zur Bank gegangen und hat sich für mich ausgegeben und hat dann Mal 1000 0der 1050 eingezahlt um die Gebühren zu sparen. Ich könnte doch sagen keine Ahnung wofür das Geld war vielleicht Spesen oder ähnlches absolut keine Ahnung wär dort für mich Geld eingezahlt hat. Jedenfalls steht bei keiner Einzahlung etwas von Lohn oder Gewählt drauf.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Naja das ist wie gesagt ein Standard Ding mit 4 Wochen Kündigungsfrist .Übrigens auf Mails oder so bekomme ich schon gar eine Antwort mehr. Somit ist es eigentlich sinnlos ihm meine Arbeitskraft anzubieten. Aber eigentlich Betreff der Entsendung nach Kenia hätte er doch dafür sorgen tragen müssen das ich hier versichert bin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Denn die BKK sagt ich wäre hier nicht versichert. Und von seitens des Arbeitgebers würde mir gesagt die Kasse wäre über meine Entsendung informiert
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, wenn sie in einem Drittland arbeiten dann besteht keine Sozialversicherungspflicht, da die Sozialversicherungspflicht in Deutschland nicht ausstrahlt. Der Arbeitgeber hat sie reingelegt. Sie konnten daher bei der BKK gar nicht mehr versichert sein
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Doch ich habe mit denen telefoniert greift aber nur in Deutschland.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrter Ratsuchende, selbstverständlich greift diese Versicherung nur in Deutschland. Wenn sie in Drittländern arbeiten dann strahlt die Sozialversicherungspflicht die in Deutschland gilt nicht in das Drittland aus.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 5 Monaten.
Leider kann ich Ihnen nicht weiter behilflich sein
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Das ist Schade haben sie die Klausel gesehen vom Arbeitsvertrag. Es wurden mündliche Vereinbarungen zum Vertrag getroffen zu nter Zeugen