So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 25559
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe eine frage bzgl.eines befristeten arbeitsvertrages.

Kundenfrage

ich habe eine frage bzgl.eines befristeten arbeitsvertrages. ich habe am 1.8.16 eine stelle in einer kita angetreten,die ursprünglich bis zum 31.12.16 befristet war.aufgrund einer schwangeren kollegin wurde ich auf die zeit verlängert,die diese eben in der elternzeit ist.also bis zum 20.3.18.wie verhält es sich nun? bekäme ich dann wieder eine verlängerung oder evtl.einen festen arbeitsvertrag ? vielen dank,gruß,n.

Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Das Arbeitsverhältnis konnte in Ihrem Fall auf der Grundlage des § 14 Absatz 1 Nr. 3 TzBfG mit Sachgrund befristet werden:

https://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__14.html

Dieser sachliche Grund ist hier die von Ihnen übernommene Vertretung der in der Elternzeit befindlichen Arbeitnehmerin.

Das befristete Arbeitsverhältnis endet gemäß § 15 Absatz 2 TzBfG ohne weiteres mit dem Erreichen des Zwecks, hier also mit dem Ende der Elternzeit der Arbeitnehmerin.

Einen Anspruch auf Abschluss eines erneuten befristeten oder unbefristeten Arbeitsvertrages nach dem 20.03.2018 haben Sie leider nicht.

Sollte aber der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit Ihnen nach dem 20.03.2018 fortsetzen, so würde sich dieses ohne weiteres in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis umwandeln (§ 15 Absatz 5 TzBfG).

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden! Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann ihnen diese nur wahrheitsgemäß darstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden. Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich muss Ihnen diese wahrheitsgemäß darstellen.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?