So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 7419
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Mein arbeitgeber hat letzten monat das gehalt auf mein altes

Kundenfrage

Mein arbeitgeber hat letzten monat das gehalt auf mein altes konto überwiesen , habe ihm am 12.11 mitgeteilt, da ich nun ein gemeinschaftskonot besitze. mein Mann und ich arbeiten im selben unternehmen , aus email ging hervor das die änderung für beide gewesen ist. aber nur sein gehalt ist gekommen und meins aufs alte (kein zugriff mehr aber exestiert noch mit einem minus wurde verrechnet) nun soll ich klären ob das geld zurück kommt. habe dann eine zweite gehaltszahlung gemacht , diese soll ich nun zurück bezahlen und wollen mein deezmeber gehalt einbehalten, dürfen die das?

Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Was meinen Sie damit, dass Sie eine "zweite Zahlung" gemacht haben? Haben Sie die Zahlung "für" das Unternehmen angewiesen, weil Sie hierzu die Möglichkeit hatten (z. B. weil Sie i der Zahlungsstelle tätig sind)?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
hallo,nein da ich kein zugang mehr auf mein altes konto habe, und ich wie gesagt die änderung deswegen angewiesen habe, hat der arbeitgeber das gehalt erneut bezahlt.aber jetzt will der arbeitgeber das gehalt zurück haben, was er doppelt bezahlt hat.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Da der AG durch die zweite Anweisung nach rechtlicher Einschätzung wohl davon ausging, dass der Fehler mit der falschen Kontoanweisung bei ihm lag (sonst hätte er keine zweiten Anweisung getätigt), hat der AG das falsch angewiesene Geld direkt von der Bank anzufordern.

Dieser Anspruch kann auch durchgehen, da diese ggü. dem AG keinen Anspruch auf Einbehalt hat (§ 812 BGB).

Dies bedeutet jedoch für Sie, dass Sie den AG an Ihre Bank verweisen können, da Sie keine Verfügungsmöglichkeiten mehr über vormalige Konten haben.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo,ja der fehler liegt ja bewiesen bei dem Arbeitgeber.also ist es rechlich gesehen so , das der Arbeitgeber mein gehalt nicht einbehalten kann weil dieser den fehler gemacht hat richtig?mit freundlichen grüßen
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das ist korrekt. Er schuldet Ihnen den Arbeitslohn unmittelbar aus Arbeitsvertrag. Eine Zurückbehaltung ist nicht möglich.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo,bin etwas verunsichert jetzt .. man sagte mir weil ich ein vermögenvorteil dadurch erlangt habe kann der arbeitgeber das geld von mir zurück verlangen. ist das richtig ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
18.12.2017 05:55
Hallo,bin etwas verunsichert jetzt .. man sagte mir weil ich ein vermögenvorteil dadurch erlangt habe kann der arbeitgeber das geld von mir zurück verlangen. ist das richtig ?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nur wenn Sie einen Vermögensvorteil haben sind Sie bereichert.

Wenn Sie jedoch nicht auf das überwiesene Gehalt zugreifen können bzw. dies die Bank vereinnahmt hat und zurückhält, haben Sie keinen Vermögensvorteil.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-