So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 24152
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Frage bzgl. die Kündigung eines

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe eine Frage bzgl. die Kündigung eines Arbeitsvertrages bei einer Big4:
Kündigungsfrist ist wie folgt: Nach Ablauf der Probezeit kann das Anstellungsverhältnis beiderseits unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Quartalsende gekündigt werden.
Eine Kündigung zum 31.12 des Jahres ist ausgeschloßen.
Was für eine Bedeutung hat der letze Satz? Kann ich trotzdem vor 31.12.2017 kündigen mit Wirkung 31. März 2018? ...oder kann ich jetzt nur in Januar 2018 kündigen mit Wirkung 30. Juni 2018?
Vielen Dank & beste Grüße

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Sie können die Kündigung mit Wirkung zum 31.03.2018 aussprechen!

Die in Ihrem Arbeitsvertrag enthaltene Regelung stellt eine rechtlich zulässige so genannte Gleichstellungsklausel dar, die die Kündigungsfrist von AG und AN einander gleichstellt.

Ausgeschlossen ist eine Kündigung nach dieser Regelung nur ZUM 31.12. eines Kalenderjahres: Das bedeutet, dass Sie die Kündigung nicht mit Wirkung zum 31.12. erklären können.

Nicht ausgeschlossen ist durch diese Regelung aber, dass Sie AM 31.12.2017 mit Wirkung zum Ende des darauffolgenden Quartals (=hier zum 31.03.2018) kündigen können!

Ihre Kündigung zum 31.03.2018 ist somit rechtlich ohne weiteres möglich, wobei Sie die Kündigung nicht erst am 31.12.2017 erklären müssen, sondern diese auch schon vorher - also auch bereits jetzt - aussprechen können.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.