So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 6976
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

wann darf ich einer Mitarbeiterin kündigen die sich in der

Diese Antwort wurde bewertet:

wann darf ich einer Mitarbeiterin kündigen die sich in der Elternzeit befindet? Wir sind ein
kleines Architekturunternehmen mit 4 festangestellten einer Mitarbeiterin in Elternzeit und 2 GF. Die Mitarbeiterin trat im September 2016 in unsere Unternehmen ein und ging am 28.01.2017 in den Mutterschutz. Seit dem 08.05.2017 ist sie bis vorraussichtlich zum 11.03.2018 in der Elternzeit. Wir hatten bereits zu Beginn der überraschenden Schwangeschaft mit ihr besprochen, dass wir als so kleines Team natürlich auf jemanden in ihrer Position angewiesen.
In ihrem AV ist die gesetzlichen Kündigungsfrist 4 Wochen zum Monatsende.

Eine zweite Frage, wann darf ich innerhalb der Probezeit kündigen? In unserem AV steht eine Kündigungsfrist von 2 Wochen. Kann ich innerhalb der 2 Wochen an jedem Tag die Kündigung aussprechen oder auch nur zum Monatsende?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

1.) Kündigung während Elternzeit

Eine Kündigung während der Elternzeit ist prinzipiell unzulässig.

Nur unter außergewöhnlichen Umständen ist diese möglich. Es bedarf eines besonderen Falls – dem Arbeitgeber muss es unzumutbar sein, mit der Kündigung bis zum Ende der Elternzeit zu warten. Ferner muss der Arbeitgeber nach § 18 I 4 BEEG bei der für den Arbeitsschutz zuständigen obersten Landesbehörde bzw. der von ihr bestimmten Stelle einen Antrag auf Zulassung der Kündigung stellen. Ansonsten ist eine Kündigung von vornherein unzulässig.

2.) Kündigung während Probezeit

Wenn kein Kündigungszeitpunkt im Arbeitsvertrag genannt ist, ist eine Kündigung innerhalb der Probezeit jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen möglich.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke, ***** ***** ich nach der Elternzeit kündigen? Die Mitarbeiterin beginnt im März 2018 wollte es sich aber noch überlegen? Wäre es dann möglich, nach einem Gespräch mit ihr direkt nach Beendigung der erstvereinbarten Elternzeit zu kündigen? Wie verhalte ich mich, wenn sie mir mitteilt, bevor die erstvereinbarte Elternzeit abgelaufen ist sie aber innerhalb der Elternzeit gern die Elternzeit verlängern möchte. Kurz wann kann ich das Arbeitsverhältnis ordnungsgemäß beenden?
Zur Probezeit... d.h. ich könnte z.B. heute 12.12.2017 die Kündigung zum 26.12.2017 aussprechen richtig
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
12.12.2017 11:16
Danke, ***** ***** ich nach der Elternzeit kündigen? Die Mitarbeiterin beginnt im März 2018 wollte es sich aber nochüberlegen? Wäre es dann möglich, nach einem Gespräch mit ihr direkt nach Beendigung der erstvereinbarten Elternzeit zu kündigen? Wie verhalte ich mich, wenn sie mir mitteilt, bevor die erstvereinbarte Elternzeit abgelaufen ist sie aber innerhalb der Elternzeit gern die Elternzeit verlängern möchte. Kurz wann kann ich das Arbeitsverhältnis ordnungsgemäß beenden?
Zur Probezeit... d.h. ich könnte z.B. heute 12.12.2017 die Kündigung zum 26.12.2017 aussprechen richtig
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
haben sie meine Nachfrage erhalten

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, die Kündigungsfrist von 14 Tagen innerhalb der Probezeit wäre so möglich. Regelmäßig sollte in die Kündigung noch aufgenommen werden, "hilfsweise zum nächstmöglichen rechtlich zulässigen Zeitpunkt".

Wenn die Elternzeit verlängert werden soll, muss dies schriftlich bei Ihnen beantragt werden. Ggf. kann dann eine Zustimmung Ihrerseits verweigert werden.

Eine Kündigung wäre dann zum Ende der Elternzeit möglich. Allerdings nur unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten, vgl. § 19 BEEG.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Das heißt für die Kündigung in der Elternzeit könnte ich im Märzu ende Juni kündigen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Bis wann muss die Elternzeit seitens des AN beantragt werden?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
mir fehlen noch die finalen Antworten auf meine 2 letzten FRagen
Vielen vielen Dank

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

Sie können auch schon jetzt kündigen, aber die Kündigung dürfte erst Ende Juni wirksam sein.

Die Elternzeit muss für den Zeitraum bis zum vollendeten dritten Lebensjahr des Kindes spätestens sieben Wochen, und für den Zeitraum zwischen dem dritten Geburtstag und dem vollendeten achten Lebensjahr des Kindes spätestens 13 Wochen vor Beginn der Elternzeit schriftlich vom Arbeitgeber verlangt werden, vgl. § 16 BEEG.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-