So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAWeidmann.
RAWeidmann
RAWeidmann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 191
Erfahrung:  Mein Schwerpunkt liegt in der Vertretung von Arbeitnehmern.
78618188
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RAWeidmann ist jetzt online.

Schönen guten tag ich habe da eine frage und zwar steht in

Diese Antwort wurde bewertet:

schönen guten tag ich habe da eine frage und zwar steht in meinem vertrag das ich eine 5tage woche habe mit 40std arbeit nun ist es so das wir vor ca. 2monaten unsere arbeitszeiten geändert haben wir haben immer von 7-16uhr gearbeitet NUN aber arbeiten wir Mo-Do: 7-16:30 (8,5std)
Fr: 7-13:30 (6std)
Nun hatten wir ja einen feiertag und dort haben wir den Montag dann auch frei gemacht. Also aufn Stundenzettel ganz normal Montag Urlaub 8,5std und Dienstag Feiertag 8,5std geschrieben. Unser Arbeitgeber hat diese 8,5 aber gestrichen und auf 8Std gesetzt. Und nun habe ich Eine std weniger sprich 39std ... er meint aber dies ist so richtig. (Weihnachten müssen wir auch arbeiten also Mi,Do,Fr somit wären wir wieder bei einer Minus Std) das er das ?
Ich bin Handwerker und beziehe kein festgehalt sondern basierend auf meine gearbeiteten std) und im Arbeitsvertrag steht nur drin 5tage woche und dort muss ich 40std machen ich zitiere:
"Die Durchschnittliche regelmäßige Arbeitszeit beträgt 40 Wochenstunden. Die Verteilung der Arbeitszeit (Beginn, Ende und Pausen) richtet sich nach den betrieblichen Erfordernissen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften und wird jeweils von der Geschäftsführung bzw. den Vorgesetzten jederzeit abänderbar festgelegt."
Desweiteren meint er nun wenn ich Krank bin habe ich auch nur 8Std sprich wenn ich Krank bin und vllt Mi oder Do Wieder fitt bin mache ich noch mehr Minus std.
Ist dies alles so Rechtens ? (Meiner Meinung nach würde der Feiertag je nach tag dann eben 8,5 oder eben 6std geben. Ebenso beim Krank sein oder beim Urlaub)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
die neue Arbeitszeit wurde Mündlich von unserem chef vereinbart mit dem Grund das wir gesellen absofort Freitags immer früher Feierabend haben sprich so arbeiten wir nun für immer (falls dies wichtig ist)

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage auf dem Gebiet des Arbeitsrechts. Ich bin Rechtsanwalt Weidmann und nehme,hierzu wie folgt Stellung:

1. An Feiertagen müssen Sie gestellt werden, als ob Sie gearbeitet hätten. D.h. die auf dem Stundenzetgel notierten 8,5 h sind richtig. An den Tagen mit 6 h Arbeitszeit werden dann eben 6 h notiert. Im Fall der Arbeitsunfähigkeit (Krankheit) ist es genauso.

2. Für das Entgelt im Urlaub ist der Durchschnittsverdienst aus den lezzten 13 Wochen vor dem Urlaub massgeblich. D.h. nach den obigen Regelen ändert sich während des Urlaubs auch nichts an den zu Grunde zu Legenden Arbeitszeiten, auch wenn ein Feiertag vorlag oder eine Arbeitsunfähigkeit.

Falls Nachfragen bestehen, bitte ich diese zu stellen. Falls nicht, freue ich mich über eine positive Bewertung.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
vielen dank ***** ***** verständnis heißt dies beim urlaub dürfte ich bzw muss ich auch meine 8,5std für Mo schreiben ? und keine wie mein chef meint 8std

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn in den letzten 13 Wochen vor dem Urlaub an dem betreffenden Tag auch 8,5 Stunden aufgeschrieben wurden und an den übrigen Tagen auch die entsprechenden Stunden aufgeschrieben wurden, dann ja. Wenn nicht, muss das durchschnittliche Entgelt pro Tag berechnet werden.

RAWeidmann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.