So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 28810
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, in meinem Arbeitsvertrag heißt es "Der

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,in meinem Arbeitsvertrag heißt es "Der Arbeitnehmer wird mir Wirkung zum 01. August 2017 als Lehrkraft der Sekundarstufe II eingestellt" weiterhin "Eine Kündigung vor Arbeitsantritt ist ausgeschlossen". Nach Aussage des Schulleiters ist mein erster Schultag jedoch der 04.09.2017. Frage: Welches Datum gilt juristisch als der in Zitat 2 genannte "Arbeitsantritt"?Weiter heißt es: "Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit. Innerhalb der Probezeit kann das Anstellungsverhältnis von beiden Seiten ohne Kündigungsfrist gekündigt werden". Frage: Gelten in diesem Fall nicht die üblichen 2 Wochen und ist eine Kündigung mit Wirkung auf den nächsten Tag möglich?Vielen Dank
Till Györfi

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Arbeitsantritt oder Dienstantritt ist der Zeitpunkt zu dem Sie erstmals Ihre Arbeitsleistung erbringen, also in Ihrem Falle der erste Schultag. Etwas anderes würde dann gelten, wenn Sie bereits vor dem ersten Schultag arbeiten würden (Vorbereitungsarbeiten, Konferenzen,...).

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,können Sie mir bitte noch meine zweite Frage oben beantworten:Weiter heißt es: "Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit. Innerhalb der Probezeit kann das Anstellungsverhältnis von beiden Seiten ohne Kündigungsfrist gekündigt werden". Frage: Gelten in diesem Fall nicht die üblichen 2 Wochen und ist eine Kündigung mit Wirkung auf den nächsten Tag möglich?Vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne!

Die Kündigungsfrist in der Probezeit beträgt nach § 622 IV BGB zwei Wochen.

Eine Verkürzung der Zweiwochenfrist ist nach § 622 IV 1 nur durch Tarifvertrag möglich. Wenn in Ihrem Falle kein Tarifvertrag gilt, dann ist die Regelung zur Kündungsfrist unwirksam und wird durch die gesetzliche Frist von 2 Wochen ersetzt.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.