So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Spitz.
RA Spitz
RA Spitz, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 447
Erfahrung:  Rechtsanwalt, zugleich Fachanwalt für Arbeitsrecht, M.A.
91771857
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA Spitz ist jetzt online.

Hallo allerseits, in meinem Arbeitsvertrag steht zur

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo allerseits,
in meinem Arbeitsvertrag steht zur Kündigung "Die Kündigungsfrist beträgt für beide Vertragsparteien vorbehaltlich einer Verlängerung nach den gesetzlichen Vorschriften, die ebenfalls für beide Seiten gilt, sechs Wochen zum Quartalsende."
Der Nebensatz ist mir unklar. Ich bin nämlich dieses Jahr 10 Monate im Unternehmen. Kündige ich mit der 6-Wochen-Quartalsfrist oder mit 4 Monaten?
Danke
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hinweis: Es gibt keinen sonstigen übergeordneten Tarifvertrag.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

in Beantwortung Ihrer Frage (“Kündige ich mit der 6-Wochen-Quartalsfrist oder mit 4 Monaten?”) möchte ich Ihnen Folgendes mitteilen:

Es gilt die Kündigungsfrist von 4 Monaten (§ 622 Abs. 2 Nr. 4 BGB), da diese länger ist als die vertraglich vereinbarte Frist. Denn im Vertrag wurde vereinbart, dass die gesetzliche Frist gelten soll, falls diese länger ist als die vertraglich vereinbarte Frist. Dies ist in Ihrem Fall gegeben (Ende bei vertraglicher Frist: 30.09.; Ende bei gesetzlicher Frist: 30.11.).

Sollten Sie noch Rückfragen haben, so bitte ich um Nachricht. Ansonsten bitte ich Sie höflich, eine Bewertung meiner Antwort abzugeben. Dies ist erforderlich. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Spitz, M.A.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

RA Spitz und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.