So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 7493
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Kann mein Arbeitgeber einfach anordnen das ab jetzt samstags

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann mein Arbeitgeber einfach anordnen das ab jetzt samstags gearbeitet werden muss und ich unter der Woche dafür einen Tag frei habe wenn ich die letzten Jahre Montag bis Freitag gearbeitet habe und nur manchmal samstags freiwillig zusätzlich gearbeitet habe
Zu meinem Vertrag da steht das ich 2 Überstunden pro Tag bis maximal 10 die Woche eingesetzt werden kann wenn es eine Notsituation ist

Sehr geehrter Fragesteller,

entschuldigen Sie meine Frage zum besseren Verständnis. Was steht zu den Arbeitszeiten in Ihrem Arbeitsvertrag ? Müssen auch andere Mitarbeiter samstags arbeiten oder wurde dies nur bei Ihnen angeordnet ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ich habe Ihnen eine Kopie davon in den Anhang .
Jedoch habe ich gelesen das es wenn man Monate oder Jahre lang zu vor nur Montag bis Freitag arbeiten müsste es nicht einfach angeordnet werden kann .Ja andere sollen dies auch tun es bezieht sich hauptsächlich auf uns 3 Schichtleiter und unsere jeweils 2 Einrichter

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und die Überlassung des Dokuments.

Es ist zutreffend, dass durch lange betriebliche Übung eine Art „Rechtsanspruch“entstanden ist. Allerdings muss in diesem Zusammenhang auch die Regelung des Arbeitsvertrages gesehen werden, wo ausdrücklich geregelt ist, das der AG Änderungen anordnen kann, wenn es hierfür eine betriebliche Notwendigkeit gibt. Dies heißt aber auch im Umkehrschluss, dass keine Änderung rechtmäßig ist, wenn es der Betrieb nicht zwingend erfordert.

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, ist diese Notwendigkeit nicht gegeben. In diesem Fall sollten Sie den AG sowohl auf die jahrelange Praxis als auch auf die ausdrückliche arbeitsvertragliche Vereinbarung hinweisen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weitere Fragen ? Falls nicht seien Sie bitte so freundlich und fair und bewerten die Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.