So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 18787
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem drittmittelfinanzierten

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem drittmittelfinanzierten Projekt der Freien Universität Berlin,51, Familienvater (KInd 6 Jahre), 30% Schwerbehinert. Mein Vertrag läuft zum Jahresende aus.
Das Projekt wird verlängert, allerdings werden nur zwei Jüngere Kollegen weiterbeschäftigt (eine davon ledig und kinderlos).
Ist es korrekt,wenn mein Arbeitgeber keine Sozialauswahl vornimmt?
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.
Ich gehe davon aus, dass Sie einen mit Sachgrund befristeten Vertrag haben?
Da wird leider keine Sozialauswahl getroffen, sondern der Vertrag läuft von selbst aus, und dann kann der Arbeitgeber erneut entscheiden, wen er einstellt.
Er hat hier die freie Wahl, mit wem er einen neuen Vertrag schließt.
Eine Sozialauswahl gibt es nur bei Kündigung.
Wenn Sie sich aber bewerben und man nimmt Sie nicht und es besteht der Verdacht, dass dies wegen Ihrer Behinderung ist, dann kann eine Diskriminierung vorliegen.
Diese würde dann zu Schadenseresatzansprüchen führen
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen
Bitte fragen Sie gerne nach
wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung
danke
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Der Sachgrund ist die begrenzte Laufzeit des Projekts - wenn diese nun verlängert wird und auch die entsprechende Finanzierung bereitsteht, werden die Verträge verlängert. Neu bewerben müssen sich auch die weiterbeschäftigten Kollegen nicht, sie werden auch nicht neu eingestellt-

Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** freundliche Nachfrage.
Für die Rechtmässigkeit der Befristung kommt es darauf an, ob zur Zeit des Abschlusses des Vertrags die verlängerte Laufzeit vorhersehbar war.
Dennoch würde ich Ihnen empfehlen, hier auf Entfristung zu klagen.
Frist ist spätestens drei Wochen nach dem vereinbarten Ende des Arbeitsverhältnisses, einen Tag zu spät und es kann nichts mehr unternommen werden.
Die Klage erheben Sie bei der Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichts, kostet nichts und ist ohne Anwalt riskolos.
Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung
danke
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Mit welcher Begründung sollte ich denn klagen?

Befristung nicht rechtens, da Fortführung des Projekts
Schiessl Claudia und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.