So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 18785
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Guten Abend ich hatte zum 1 gekündigt gehabt und meine Arbeitsgeber

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend ich hatte zum 1 gekündigt gehabt und meine Arbeitsgeber wollte mich aber nicht anmelden und mir wurde für die weitere zwei Monate Gehalt überwiesen ich wurde erst zwei Monate danach abgemeldet und jetzt will mein Arbeitsgeber den Gehalt zurück haben was soll ich tun er hat es bewusst überwiesen gehabt und weigert sich immer noch mein Arbeitszeigniss aiszustellen
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.
Wie lange ist das denn her , dass man Ihnen das Gehalt überwiesen hat ?
Schauen Sie mal in Ihren Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag steht da, meistens am Ende, eine so genannte Ausschlussfrist oder Verfallfrist
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich hatte zum ersten Mai gekündigt und mein ehemaliger Arbeitsgeber wollte mich nicht abmelden und bis heute auf meinen Verlagen meinen Arbeitszeignis nicht geben. Da wir keinen schriftlichen Vertrag miteinander hatten, gab es auch keine Fristen. Ich hab die Lohnabrrechnung für Mai erhalten etc. Ich wurde erst zum 1.07 erst abgemeldet obwohl ich zum 1.05 gekündigt habe.

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Wenn er sie erst so spät abgemeldet hat, dann musst du Ihnen auch den Lohn bezahlen.
Wenn er Ihnen den Lohn bewusst gegeben hat, dann kann er ihn nicht einfach zurückfordern. Er könnte ihn nur dann zurückfordern, wenn er in den Lohn aus Versehen bezahlt hat.
Wenn er Ihnen kein Arbeitszeugnis gibt dann gehen Sie zu Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichts und klagen ihr Arbeitszeugnis ein. Das kostet nichts
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn das der Fall ist ,würde ich Sie höflich um positive Bewertung bitten, denn nur dann bekomme ich meinen Anteil aus der von Ihnen bereits bezahlten Anzahlung.
Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Also da er mich so spät abgeldet hat, erst zwei Monate später muss ich ihm es nicht zurück zahlen verstehe ich es richtig ?

Nein denn er hat es Ihnen bewusst gegegeben. Das was bewusst bezahlt wird in Kenntnis der Tatsache, dass es nicht geschuldet wird, muss nicht zurückbezahlt werden. Das ergibt sich aus § 814 BGB. wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung danke
Schiessl Claudia und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke ***** *****ür Ihre Hilfe

Gerne , über eine posititve Bewertung würde ich mich sehr freuen