So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 19022
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Wir sind eine Reederei an der Küste.Alle Besatzungsmitglieder

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir sind eine Reederei an der Küste.Alle Besatzungsmitglieder müssen sich an den Gasoelkosten zu 50% Beteidigen..für mich Persönlich sind das Monatliche Kosten in höhe von 1500 bis 3000 Eüro Monatlich Ist das erlaubt und muss ich mir das wiederhin gefallen lassen ohne meine Arbeitsplatz zu gefährden:
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.
Darf ich fragen , ob das so in Ihrem Arbeitsvertrag steht?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen::Ich bin am 01.04.1998 bei der Reederei angefangen zu arbeiten..Meinen ersten Arbeitsvertrag habe ich am

01.08.2013 bekommen..In diesen Vertrag steht das drin das ich damit einverstanden wäre das man mir Gasoel vom verdienst abziehen darf.Diesen Vertrag habe ich aber nicht unterschrieben.

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Dann ist es auch nicht zulässig.
Zum einen ist es nicht vertraglich vereinbart, da sie den Vertrag ja nicht unterschrieben haben
zum anderen widerspricht es den Grundsätzen des Arbeitsrechts, den Arbeitnehmer am Unternehmerrisiko zu beteiligen., Das werden sie aber, wenn Sie die Betriebsmittel mit finanzieren müssen
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Schiessl Claudia und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.