So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1759
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Hallo bei mir ist folgendes passiert: In der Firma wo ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo bei mir ist folgendes passiert:
In der Firma wo ich arbeite werden alle aus dem Lager des Diebstahls beschuldigt.
Hierzu noch die Information dass es eine Reihe von Buchungsfehlern gab und gibt. Mitarbeiter die Lieferscheine einfach nicht gebucht haben und diese im Schreibtisch gesammelt haben, welche jetzt schon nicht mehr in der Firma arbeiten, und seit 6 Monaten bestimmt 4 Neue Mitarbeiter die rum gebucht haben. dann noch Probleme mit Edv-Scannern und die Tatsache dass 2 Tage nach Inventur schon wieder der Bestand nicht stimmte! Und immer wurden die Fehler den Mitarbeitern aus dem Lager zugeordnet. Nach den ganzen Beschuldigungen bin ich jetzt zum Arzt gegangen und hab mich Krankschreiben lassen. Keine Ahnung was ich mir jetzt dann am Montag anhören darf, aber meine Frage ist wie oder ob ich hiergegen vorgehen sollte, da meine Vorgesetzten jetzt auf jeden Fall denken dass ich Krank mach, vor allem da es auch lauter wurde da ich mir das dann nicht mehr gefallen lassen hab.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gestatten Sie mir folgende Frage:

Hat man Sie denn direkt beschuldigt oder alle unter einen Generalverdacht gestellt ?

Was meinen Sie konkret mit "da ich mir das dann nicht mehr gefallen lassen hab" ?

Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Es wurden alle Gemeinsam Beschuldigt aber ohne jemanden konkret zu Verdächtigen. Der Lagerleiter hat noch die Anmerkung angefügt " wenn ich denjenigen erwische der bekommt noch persönlich eine auf die Fresse"

Und damit hab ich gemeint dass es dann halt laut wurde und ich dem Lagerleiter angeschrien hab und im sehr deutlich gemacht hab was ich von Der Sache halte und was für eine Scheiß Firma das ist usw.... und dass ich zum Arzt geh.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie müsstendann ggf. deutlich, dass Sie überreagiert haben, weil es zum einen nicht angenehm ist zu Unredcht beschulkdigt zu werden und zum anderen in einem derartigen Ton miteinander zu reden.

Je nachdem wie Sie sich geäußert haben, kann es auch zu einer Abmahnung für Sie kommen. Zwingend ist dies nicht, da ja auch auf der andeen Seite die Nerven blank liegen.

Sollte man Sie am Montag bedrängen, lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen, sondern bleiben höflich und sachlich.

Lassen Sie sich insbesondere nicht dazu drängen, irgend etwas vorschnell ohne Prüfung zu unterschreiben.

Solange der Täter nicht feststeht, kann man Ihnen persönlich nichts.

--------------------------

Wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte möchte ich höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten.

Erst durch die positive Bewertung meiner Antwort durch Sie wird Ihre Einzahlung auf das Benutzerkonto ausbezahlt. Sie haben dadurch keine Mehrkosten .

Sie bewerten meine Antwort positiv, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-

ra-fork und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.