So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 38997
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, mein Arbeitgeber berechnet die Krankheitstage von

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
mein Arbeitgeber berechnet die Krankheitstage von bis, d.h. wenn ich zwei Wochen hintereinander krank war, haben Sie das Wochenende mit rein gezählt.
Ich bin aber nur von Montag bis Freitag berufstätig.
Dürfen die dann das WE einfach mit rein zählen?
Es stehen ja auf meinem Lohnzettel mehr Tage, als wie ich krank war.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, das ist korrekt: Das Entgeltfortzahlungsgesetz stellt bei dem Nachweis über die Dauer der Arbeitsunfähigkeit auf Kalendertage und nicht auf Arbeitstage ab.

Als Kalendertage gelten alle Tage mit der Folge, dass die Wochenenden und Feiertage mitzählen.

Die Abrechnung ist in Ihrem Fall daher rechtllich nicht zu beanstanden.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Aber ist das denn nicht bei einer Steuererklärung nicht vom Nachtteil, wenn mehr Krankheitstage da sind, als ich krank war.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Nein, das ist nicht rechtsschädlich: Das Finanzamt nutzt bei der Ermittlung der Arbeitstage Richtwerte. Bei einer Fünf-Tage-Woche werden 230 Tage anerkannt. Bei einer Sechs-Tage-Woche werden 280 anerkannt.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.