So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an a.merkel.
a.merkel
a.merkel, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 2302
Erfahrung:  LL.M. Eur
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
a.merkel ist jetzt online.

Muss ein neuer Pächter in einem bestehendem Restaurant in Lausanne

Diese Antwort wurde bewertet:

Muss ein neuer Pächter in einem bestehendem Restaurant in Lausanne das bisherige Personal übernehmen oder gilt bei Pächterwechsel eine Kündigungsrecht?

a.merkel :

Sehr geehrter Ratsuchender,

a.merkel :

ich beantworte Ihre Frage aufgrund Ihrer Angaben folgendermaßen:

a.merkel :

Muss ein neuer Pächter in einem bestehendem Restaurant in Lausanne das bisherige Personal übernehmen oder gilt bei Pächterwechsel eine Kündigungsrecht?

a.merkel :

Gem. Artikel L. 122-12 des französischen Code du travail (Arbeitsgesetzbuch) laufenden Arbeitsverträge zwischen dem neuen Arbeitgeber und der Belegschaft des Unternehmens weiter.

a.merkel :

D.h. Sie sind an die bestehenden Arbeitsverträge gebunden und können diese nur unter Beachtung der jeweiligen Kündigungsfristen für die Arbeitsverhältbnisse kündigen.

Customer:

Sehr geehrte Frau Merkel,

Customer:

Sehr gehrte Frau Merkel,

Customer:

Sehr geehrte Frau Merkel, Lausanne liegt in der Schweiz im Kanton Waadt. Der französische Code du Travail gilt für die Schweiz mit Sicherheit nicht. Ich bitte Sie daher, abzuklären, ob das Schweizerisches Bundesrecht oder Kantonales Recht eine Kündigung verbietet oder in Ausnahmefällen gestattet. Ab wann darf gekündet werden und auf welche Frist, z.B. 3 Monate. Bitte nennen Sie mir die gesetzlichen Bestimmungen, damit ich nachschauen kann. Sofern die Angestellten übernommen werden müssen, zu welchem Lohn. Denn am Anfang muss mit einer Durststrecke, allenfalls einem Verlust gerechnet werden. Besten Dank und einen schönen Tag. H. R. Brunner

a.merkel :

Sehr geehrter Herr Brunner,

a.merkel :

danke für den Hinweis.

a.merkel :

Im schweizer Recht gilt folgendes:

a.merkel :

Art. 333 OR:

a.merkel :

"Überträgt der Arbeitgeber den Betrieb oder einen Betriebsteil auf einen Dritten, so geht das Arbeitsverhältnis mit allen Rechten und Pflichten mit dem Tage der Betriebsnachfolge auf den Erwerber über, sofern der Arbeitnehmer den Übergang nicht ablehnt."

a.merkel :

Das bedeutet, dass Sie die Arbeitsverträge weiter bestehen und sie die jeweiligen Kündigungsfristen beachten müssen.

a.merkel :

fallen die Arbeitsverträge unter einen Gesamtarbeitsvertrag (ähnlich wie tarifverträge in D), dann müssen Sie den Arbeitsvertrag 1 Jahr halten, bevor Sie kündigen können, vgl. Art. 333 Abs. 2 OR.

a.merkel und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.