So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

wir sind 4 Arzthelferinnen. alle arbeiten 30 stunden pro Woche.

Diese Antwort wurde bewertet:

wir sind 4 Arzthelferinnen. alle arbeiten 30 stunden pro Woche. ich habe eine 4 tage-Woche, meine Kolleginnen eine 5 tage-Woche. jede kollegin arbeitet täglich eine unterschiedliche Stundenzahl.
ich arbeite 2x 9 stunden und 2x 6 stunden. meine Kolleginnen haben 30 tage Urlaub, ich 24 tage. dadurch dass ich freitags immer frei habe kann ich also auch 6 Wochen Urlaub nehmen, genau wie meine Kolleginnen. wenn ich an einem tag mit 9 stunden arbeitszeit Urlaub nehme, werden mir
1,5 minusstunden angerechnet, da meine durchschnittliche tägliche Arbeitszeit 7,5 stunden
beträgt(30 stunden durch 4 tage). nehme ich auch noch an dem 2.tag mit 9 stunden Urlaub habe ich schon 3 Minusstunden. häufen sich dadurch bei mir Minusstunden bis z.b.7,5 stunden an, muss ich dafür einen Urlaubstag nehmen.
zählt ein Urlaubstag nicht tageweise, egal wieviel stunden man arbeitet? meine kollegin die an einem tag nur 4 stunden arbeitet und an diesem Urlaub nimmt, bekommt dann 2 plussunden, da ihre 30 stunden pro Woche geteilt durch 5 tage die Woche einen Durchschnittswert von 6 stunden ergibt. ist das so rechtens?

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Die Vorgehensweise Ihres Arbeitgebers ist nicht korrekt.

Das Gesetz schreibt eindeutig vor, wie das Urlaubsentgelt zu berechnen ist.

Zu verweisen ist hier auf § 11 Bundesurlaubsgesetz. Es besteht Anspruch auf den Durchschnittsverdienst der letzten 13 Wochen.

Es ist nicht zulässig, Minusstunden anzurechnen, wenn Sie Urlaub an einem Tag haben, wo Sie hätten 9 Stunden arbeiten müssen.

troesemeier und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.