So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5233
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Mein Sohn kommt mit den Belastungen seiner Berufskraftfahrerausbildung

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Sohn kommt mit den Belastungen seiner Berufskraftfahrerausbildung nicht zurecht (14 Std.-Tage, 60-70 Std.-Wochen). Er will abbrechen. Muß er den Führerschein C/CE bei Abbruch der Ausbildung nachträglich bezahlen? Im Ausbildungsvertrag ist nichts dementsprechendes vermerkt.


Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Schilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Wenn es keine Rückzahlungsklausel im Ausbildungsvertrag im Falle des Ausbildungsabbruches gibt, dann gibt es keine Anspruchsgrundlage für eine Zurückzahlung.

Es sollte aber genau geprüft werden, ob es nicht doch eine Regelung hierzu gibt. Bei teuren Ausbildungen ist es nicht unüblich, die Ausbildungskosten erstatten zu müssen, wenn die Ausbildung abgebrochen wird.

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.