So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Guten morgen, meine Frage: Mein Partner hat eine Unterhaltspflicht

Beantwortete Frage:

Guten morgen,

meine Frage:

Mein Partner hat eine Unterhaltspflicht gegenüber seinen 2 Kindern (7 und 12 Jahre) Bisher war er arbeitslos und hat von seinem Nettoarbeitslosengeld von 1300 Euro einen Selbstbehalt von 700 Abgezogen und die Differenz als Unterhalt bezahlt.
Jetzt hat er einen Hilfsarbeiterjob angenommen ( um nicht in Harz IV zu rutschen) bei dem er lediglich 7,89 Euro Brutto verdient, also insgesamt 151 Stunden x 7,89 Euro = 1191,39 Euro Buttolohn ( Steuerklasse 1 mit 1 Kind). Gilt hier jetzt der neue Selbstbehalt von 770 Euro oder 950 Euro? Was ist hier der Unterschied? Seine Exfrau arbeitet als Buchhalterin und hat ein viel höheres Gehalt. Wird dies mit angerechnet oder ist dies komplett außen vor?
Ich selbst bekomme für meine Tochter 309 Euro ( 6 Jahre alt) bei einem Nettogehalt meines Exmannes von 1800 Euro. Ist dies richtig?

Vorab schon herzlichen Dank für die Beantwortung.

mfg
A.S.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 7 Jahren.
Werte Fragestellerin,

bestehen bei Ihrem Partner für die Kinder Unterhaltstitel?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten morgen Frau Schwerin,

 

nein es besteht kein Unterhaltstitel.

 

mfg

A.Straub

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 7 Jahren.
Werte Fragestellerin,

das ist erst einmal positiv, so dass der Unterhalt für die Kinder Ihrer Partner nur neu berechnet werden muss und keine Abänderung bestehender Titel vorgenommen werden muss.

Wenn Ihr Partner wieder eine Arbeit aufnimmt, so hat er einen Selbstbehalt von 950 €. Bei einem Bruttoeinkommen von 1.191 € wird er aber über ein Nettoeinkommen verfügen, welches unterhalb des Selbstbehaltes von 950 € liegt. Ihr Partner wäre damit leistungsunfähig für den Kindesunterhalt.

Da ihn aber eine gesteigerte Erwerbsobliegenheit den minderjährigen Kindern gegenüber trifft, müsste er hier noch einen Nebenjob annehmen, um den Kindesunterhalt dann teilweise decken zu können.

Eine Herabsetzung des Unterhaltes bzw. der gänzliche Wegfall derselben aufgrund des Einkommens der Kindesmutter ist nur dann gegeben, wenn das Einkommen der Kindesmutter mindestens doppelt so hoch ist, wie das Einkommen des Unterhaltspflichtigen. Dies wäre vorliegend zu prüfen.

Der Unterhalt, den Sie für Ihr Kind bekommen entspricht den gesetzlichen Vorgaben und berücksichtigt sogar die Höherstufung um eine Einkommensgruppe in der Düsseldorfer Tabelle, da der Kindesvater hier wohl nur einem Kind gegenüber zum Unterhalt verpflichtet ist. Aus dem Einkommen von 1.800 € ergäbe sich eine Einstufung in die Einkommensgruppe 2 der Düsseldorfer Tabelle, tatsächlich wird aber Unterhalt nach der Einkommensgruppe 3, also eine Stufe höher für Ihr Kind bezahlt.
RA_UJSCHWERIN und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.