So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 7724
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

betreff unzumutbare arbeitsbedingungen ich bräuchte bitte

Beantwortete Frage:

betreff unzumutbare arbeitsbedingungen ich bräuchte bitte dringend hilfe ich arbeite seit 3 jahren im ambulanten pflegedienst aufgrund von einem emenz hohen krankenstand momentan über die hälfte der mitarbeiter sind krank oder 2 langzeitkrank müssen wir ständig mehrarbeit leisten das ich bald psychisch und physisch nicht mehr erbringen kann wir haben berits mit meinen kollegen zusammen dieses bei meiner vorgesetzten gesagt und sie sagt sie weiss nicht mehr wie sie die dienste abdecken soll was sollen wir tun ? so kann es nicht weiter gehen zumal jetzt weihnachten ist und wie es aussieht wir an allen tangen doppeldienste machen müssen
mfg britta brock
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Zunächst sollten Sie schriftlich auf die doppelte Belastung aufmerksam machen, damit dies auch nachweisbar ist, dass Sie reagiert haben. Weiterhin sollten Sie die Doppel- oder Mehrstunden nachweisbar erfassen.

Das Schreiben ist an die Vorgesetzte bzw. an die Geschäftsleitung zu richten mit der Aufforderung um dringender Abhilfe.

Möglicherweise steht ein Verstoß gegen das Arbeitszeitgesetz im Raum. Aufgrund der möglichen arbeitsvertraglichen Auswirkungen empfehle ich vorab einen Anwalt oder einen Gewerkschaftsmitarbeiter aufzusuchen, um die weitere Vorgehensweise abzustimmen

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren. Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

RASchroeter und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.