So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 19040
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin der Unternehmensberatung

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin der Unternehmensberatung tätig, und möchte kurzfristig meinen derzeitigen Arbeitgeber wechseln. Zur Einschätzung der Situation und damit Ermöglichung einer wirksamen Antwort müßte ich Ihnen jedoch den Hintergrund der derzeitigen Situation schildern.

Der Brifingaufwand meinerseits beträgt etwa 15 Minuten, zzgl. Fragen Ihrerseits schätze ich einen Gesprächsbedarf von insgesamt ca. 30 min.

Ist dies hierüber möglch ?

Danke XXXXX XXXXX feedback
mfg
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre arbeitsrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte.


Ich bin Fachanwäältin für Arbeitsrecht und helfe Ihnen gerne.

Jedoch besagen die AGBs von Just Answer, dass Sie Ihre Frage eingeben müssen.

Ich werde Ihnen dann antworten.


Wenn Unklarheiten bestehen kann hinterher gerne tel. Kontakt aufgenommenwn werden.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Eine einfache Frage ist ohne ein Briefing Ihrerseits hinsichtlich des Kontexts nicht möglich - welche Fragen muß ich Ihnen beantworten: z.B. Arbeitsverhältnis, Handelnde Personen, Kunden, übliche Verfahren in Beartungsprojekten, Vertrag, etc.?
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Haben Sie bereits eine neue Stelle in Aussicht ?
Möchten Sie einen Aufhebungsvertrag oder kündigen ?
Wie lange ist denn Ihre Kündigungsfrist gemäß Arbeitsvertrag?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
zu 1) Neue Stelle ist in Aussicht
zu 2) Was genau ist der Unterschied ? Ich dachte, ein
zu 3) Kündigungsfrist beträgt 6 Monate zum Quartalsende

Ergänzende Information:
- Firmenzugehörigkeit: 15 Jahre
- Rang: 3. Ebene von 6
- Historie:

a) bisherige Tätigkeit: 12.Jahre eigenverantwortlicher Key Account Mngr (Aquise, Programm- und Projektmanegement inkl. Implementierung der definierten Maßnahmen, Teamleitung des Inhouse-Consulting Teams -> Abschluß erfolgreich mit. Referenzschreiben des verantwortlichen Vorstands

b) das Folgeprojekt unter Leitung eines neu ins Unternehmen gekommenen Beirats war nicht erfolgreich, bisheriger Arbeitgeber sieht Verantwortung für mangelnden Erfolg ausschließlich in meiner Person

c) im folgenden Personalgespräch keine weitere Förderung angekündigt und auf Kurzarbeit gesetzt

d) danach - parallel zur Kurzarbeit - an eine andere Unternehmensberatung ausgeliehen bis 31.10.2011 gem Vereinbarung zwischen beiden Beratungen (hier erneut guter Erfolg mit Aufforderung zur Angebotsabgabe bzgl. Projektverlängerung durch deren Kunden in KW 39

e) zeitgleich erfolgte ebenfalls in KW 39 die Aufforderung durch meinen bisherigen Arbeitgeber, ab KW 42 für einen eigenen Kunden zu arbeiten

f) besonders problematisch ist für mich, daß ich zu Beginn des Projekts unter Ziff a meinen Vorgänger in der Funktion des Projektleiters auf Weisung meiner damaligen GF abgelöst habe, da das Projekt kurz vor dem Scheitern stand ->

g) diesselbe Person ist nun seinerseits Projektleiter in dem Projekt, daß ich in KW 42 antreten soll

h) hierin sehe ich sowohl kurzfristige Nachteile (Rückstufung, mögliche nicht zielführende Konflikte, weiterhin kein Fortkommen) für meine Person als auch mittelfristige Nachteile, da aufgrund des persönlichen Verhältnisse eine positive Projektbeurteilung auszuschließen ist

i) daher möchte ich meinen bisherigen Arbeitgeber möglichst kurzfristig verlassen

j) gleichzeitig starten Verhandlungen mit dem Unternehmen, an das ich derzeit ausgeliehen bin -> vor (allerdings erwartetem positiven Gesprächsabschluß) möchte ich jedoch meinen derzeitigen Arbeitgeber nicht über meine Kündigungsabsicht informieren, um meine derzeitige fianzielle Absicherung nicht zu gefährden
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


das ist problematisch.


da Ihnen eine Sperrfrist seitens der Agentur für Arbeit droht wenn Sie selbst zur Beendigung Ihres Beschäftigungsverhältnisses beitragen , würde ich Ihnen wirklich empfehlen, erst dann Maßnahmen wie Kündigung und Aufhebungsvertrag einzuleiten, wenn Sie die neue Stelle sicher haben.


Die Kündigungsfrist werden Sie einhalten müssen.

Wenn so lange Kündigungsfristen vereinbart sind, kann man den Arbeitnehmer meist nicht kurzfristig entbehren.


Tun Sie das nicht besteht die Gefahr, dass Sie Ihrem Arbeitgeber gegenüber schadensersatzpflichtig werden, wenn er nicht rechtzeitig Ersartz für Sie findet.

Daher ist ein Aufhebungsvertrag , der das Arbeitsverhältnis in gegenseitigem Einvernehm,en beendet das beste.




Ich hoffe ; Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.


Wenn Sie konkrete Fragen an mich haben bitte ich, diese zu stellen.




Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Ich erkenne an, daß eine detaillierte Antwort nicht möglich ist. Ich bin jedoch mit der Veröffentlichung nicht einverstanden
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich kann Ihnen dann detailliert antworten, wenn Sie mir Ihr Problem darlegen, d.h. schildern worum es Ihnen konkret geht.
Schiessl Claudia und 4 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.