So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich bin seit gestern im Krankentagegeld Bezug, heute kam der

Beantwortete Frage:

Ich bin seit gestern im Krankentagegeld Bezug, heute kam der Anruf meines Arbeitgebers ich müsste sofort den Firmenwagen abgeben, Erklärung war der Geldwerte Vorteil, der ja nicht mehr versteuert wird.
Die Nutzung des Wagens ist Bestandteil meines Jahresgehalts.
Wie muss ich mich jetzt verhalten
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Leider müssen Sie nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung den Dienstwagen beim Bezug von Krankengeld, also nach Ablauf der 6wöchigen Lohnfortzahlung an den Arbeitgeber zurückgeben.

Wer als Arbeitnehmer einen Dienstwagen auch zur privaten Nutzung überlassen bekommen hat, muss das Auto bei längerer Krankheit zurückgeben. Anspruch auf den Wagen besteht dann nur noch während der sechswöchigen Lohnfortzahlung, urteilte das Bundesarbeitsgericht (Az: 9 AZR 631/09).

Es tut mir leid, Ihnen keine positivere Antwort geben zu können.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Der Wagen ist mit einer festen Summe Bestand meines Jahresgehalt.
Habe ich denn nun Anspruch auf die anteilige Summe für die Zeit ohne Wagen?
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Richter des Bundesarbeitsgerichtes begründeten Ihre Entscheidung zum Dienstwagen bei Bezug von Krankengeld wie folgt:

Überlasse ein Arbeitgeber seinen Beschäftigten einen Dienstwagen, sei dies ein steuer- und abgabenpflichtiger Teil des geschuldeten Arbeitsentgelts. Sei ein Beschäftigter länger als sechs Wochen arbeitsunfähig, bestehe für den Arbeitgeber keine Pflicht mehr zu Gehaltsfortzahlung. Damit habe der Beschäftigte auch keinen Anspruch mehr auf das Dienstauto.

Sie haben daher erst wieder Anspruch auf den Dienstwagen, wenn Sie wieder arbeitsfähig sind.
troesemeier und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.