So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17503
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, in meiner Firma wird die geleistete Arbeitszeit mit

Beantwortete Frage:

Hallo,

in meiner Firma wird die geleistete Arbeitszeit mit Gleitzeitkonten verwaltet. Ab der untersten Führungsebene werden alle Überstunden die, die monatlichen Regelarbeitsstunden (Arbeitstage des Monats>8 Std.) +30 Std. übersschreiten, am Mónatsende ersatzlos gekappt. Ist das rechtens? Es besteht im laufenden Monat die Möglichkeit Überstunden abzubauen durch Freizeitausgleich. Oft ist das aber aufgrund der Arbeitsmenge gar nicht möglich, sonst würden in dem laufenden Monat ja keine Überstunden anfallen. In den letzten Jahren haben sich so pro Jahr zwischen 280 - 400 nicht ausgeglichene Kappstunden ergeben. Ist das rechtens? Oder müsste es mindestens einen Freizeitausgleich für die Stunden geben?
Viele Grüße
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Nein, es is nicht rechtens, wenn der Arbeitgeber eine solche Regelung zur Kappung der Überstunden trifft.

Eine gewisse Anzahl an Überstunden muss jeder Arbeitnehmer hinnehmen.

Alle darüber hinausgehenden Überstunden, insbesondere wie in Ihrem Fall wenn es so viele sind, sind vom Arbeitgeber auszugleichen.

Es hat ein Ausgleich in Freizeit oder finanzieller Hinsicht zu erfolgen.

raschwerin und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.