So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 30934
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

wenn meine K ndigung des Arbeitsverh ltnis durch Arbeitgeber

Beantwortete Frage:

wenn meine Kündigung des Arbeitsverhältnis durch Arbeitgeber lautet :
-Hiermit kündigen wir nach ordnungsgemäßer Anhörung des Betriebsrates das bestehende Arbeitsverhältnis fristgemäss zum !5.05 11-
Ist das eine normale(ordentliche) Kündigung oder kann das auch eine ordentliche "verhaltensbedingte" Kündigung sein?
Das Wort "verhaltensbedingt" steht nicht drin.
Mfg
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Aus der Kündigung kann nur entnommen werden, dass es sich um eine ordentliche Kündigung handelt. Bei einer Kündigung ist der Betriebsrat stets anzuhören, § 102 BetrVG.

Daraus kann nichts herausausgelesen werden, ob eine verhaltensbedingte Kündigung vorliegt oder nicht.

Hinsichtlich des notwendigen Inhalts einer Kündigung gilt:

Die Kündigung muss eindeutig und bestimmt auf die Beendigung des Arbeitsverhältnisses gerichtet sein. Das Wort "kündigen" braucht aber nicht ausdrücklich erwähnt zu werden. Der Zeitpunkt, zu dem das Arbeitsverhältnis endigen soll, muss eindeutig angegeben sein.

Ansonsten sind keine weiteren Angaben erforderlich.

Es kann sich daher bei der Kündigung auch um eine verhaltensbedinget Kündigung handeln. Ob diese der Fall ist werden Sie allerdings erst im Rahmen eines Kündigungsschutzprozesses erfahren, wenn der Arbeitgeber seine ausgesprochene Kündigung begründet.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

ma sagte mir da ich mich ausserhalb des kündigungsschutzes befinde wäre eine kündigung ohne angaben von gründen möglich und es würden keine nachteile beim bezug von ALG entstehen.

Also kann ich der Kündigung definitiv nicht entehmen um welche Art der ordentlichen Kündigung es sich handelt und sopmit auch nicht nachvollziehen ob die Aussage des AG zutreffend ist ?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ein Sie können definitiv nicht entnehmen um welche Art einer ordentlichen Kündigung es sich handelt.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.