So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Frage zum Arbeitsvertrag (Probezeit) AV geschlossen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage zum Arbeitsvertrag (Probezeit)
AV geschlossen und begonnen 6.4.2010.
Habe eine Frage zur Probezeit ist dies schon beendet oder nicht.
"Die Beschäftigung erfolgt auf die Dauer von 6 Monaten auf Probe. Innerhalb der Probezeit kann der Vertrag mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines Kalendermonts ohne Begründung gekündigt werden.
Das Recht zur fristrlosen kündigung bleibt unberührt.
Nachh Ablauf der Probezeit gilt das AV als auf unbestimmte Zeit geschlossen,falls nicht einer der Vertragsparteien mindestens 4 Wochen vor Ablauf der Probezeit erklärt,daß keine endgültiges Av gegründet werden soll.
Heute ist der 9.9.2010, kann ich davon ausgehen das mein Av in ein unbefristetes Av übergelaufen ist.?
Sehr geehrter Fragesteller,

der Beantwortung Ihrer Frage stelle ich folgendes voran:

Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen in Deutschland bin ich gehalten, darauf hinzuweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist. Sie haben die AGB des Portalbetreibers zur Kenntnis genommen, so dass ich davon ausgehe, dass Sie bereit sind, eine angemessene Vergütung für die untenstehende Beantwortung durch Akzeptieren zu bezahlen. Das vorangestellt möchte ich im weiteren darauf hinweisen, dass es im Rahmen dieses Mediums nur möglich ist, eine mehr oder weniger allgemeingehalte Antwort zu geben, da ich weder Einblick in Unterlagen, noch ein eingehendes Gespräch zur Sachverhaltsaufklärung führen kann. Die untenstehende Antwort dient daher der ersten rechtlichen Orientierung bzw. der Verschaffung eines angemessenen Überblicks über die rechtliche Situation und kann und soll keinesfalls die Einholung rechtlichen Rates vor Ort ersetzen.

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Entsprechend der von ihnen zitierten vertraglichen Regelung ist davon auszugehen, dass das AV nunmehr in ein unbefristestes übergangen ist.

Die Kündigung kann nur zum Monatsende erfolgen. Insofern wäre die Frist verpasst, falls der Arbeitgeber anderes gewollt hätte.





Ich hoffe, Ihnen im Rahmen dieses Mediums einen angemessenen Überblick über die rechtliche Situation verschafft zu haben.

Bitte vergessen Sie nicht meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten. Falls Sie eine Nachfrage haben stehe ich sodann gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Falls Sie keine Nachfrage mehr haben, darf ich Sie noch bitten meine Antwort noch zu akzeptieren.

Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Der Arbeitgeber hat mir heute eine Probezeitverlängerung von 1/4 Jahr
schrifllich angeboten,angeblich wegem fachlichem Mango.
Brauch ich das also nicht unterschreiben?
Av ist unbefristet???
Sehr geehrte Fragestellerin,

die Probezeit kann nicht einseitig durch den Arbeitgeber verlängert werden bzw. müssen Sie einer Verlängerung der Probezeit nicht zustimmen.

Jedoch bietet Ihnen der Übergang in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis keine absolute Sicherheit. Der Arbeitgeber kann Ihnen ja dennoch unter Einhaltung der ordentlichen Kündigungsfrist das Arbeitsverhältnis kündigen. Auch wenn sodann das Kündigungschutzgesetz greift, da das Arbeitsverhältnis dann vor Ablauf der Kündigungsfrist länger als 6 Monate besteht, bietet Ihnen diese aufgrund der kurzen Betriebszugehörigkeit nur bedingtenh Schutz.

Sie sollten daher schon überlegen, ob Sie einer Verlängerung der Probezeit zustimmen, wenn dann Ausssicht auf ein längerfristiges Beschäftigungsverhältnis besteht.

MfG



Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Laut Kündigungsschutzgesetz müssen doch bestimmte Primmissen eingehalten werden wie Abmahnungen 3x und so, da ich aber sehr gute Arbeit leiste und keine Klagen seitens der Kunden besteht wird dies schwierig. oder?
Sind in Ihrer Firma mehr als 10 Mitarbeiter beschäftigt?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Ja sind mehr wie 10 beschäftigt
Das Kündigungsschutzgesetz greift im Übrigen auch Verlängerung der Probezeit, weil unabhängig davon nach Ablauf von 6 Monaten dieses einschlägig wird.

Sicherlich hat es der Arbeitsgeber schwerer Sie "loszuwerden", aber nicht zwingend sind Abmahnungen erforderlich. Maßgebend ist die durchzuführende Sozialauswahl.

MfG
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Also ich bin 48 Jahre alt, die 2. Älteste in der Firma außer der Chefin.
Ansonsten gibt es viele viele Mitrarbeiter. Sie würden mir wohl dazu raden die Probezeitverlängerung anzunehmen?
Ja, Sie vergeben sich ja nichts und Ihre Chancen auf eine dauerhafte Stellung erhöhen sich doch auch. Nutzen die Chance, sich bewähren zu können.

Wenn Ihre Arbeitgeberin das nicht auch so sehen würde, hätte sie Sie ja schon längst in der Probezeit "verabschieden" können.

MfG

Bitte vergessen Sie nicht zu akzeptieren. Danke.
troesemeier und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.