So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30096
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Ich wurde Anfang November von der Polizei angehalten, weil

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wurde Anfang November von der Polizei angehalten, weil mein TÜV bereits im März abgelaufen war. Ich habe mich sofort darum gekümmert und das neue Gutachten noch innerhalb des Novembers bei der Zulassung eingereicht. Nun habe ich zum zweiten Mal einen Bescheid bekommen, dass die Frist um mehr als 8 Monate überschritten sei, mit entsprechendem Busgeld. Mein Widerspruch wurde ignoriert. Nach meiner Rechnung müsste ich im November doch noch innerhalb der 8-Monatsfrist sein, oder sehe ich das falsch?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hamburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Besteht die Möglichkeit, dass Sie den Bußgeldbescheid mit dem Vorwurf über die Fragebox hochladen.

Ich prüfe dann die Sachlage.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja, das kann ich machen
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Datei angehängt (Q514P7S)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.

Ich habe den von Ihnen geschilderten Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Sie können in diesem Fall in der Tat die Zahlung ablehnen bzw. auf ihren Widerspruch verweisen und um Klärung bitten vor Zahlung.

Wenn Sie innerhalb von acht Monaten ab Ablauf der Frist zur Vorführung bei der Hauptuntersuchung das Fahrzeug beim TÜV vorgeführt haben und sodann nur die um Tragung und Erneuerung sich zeitlich verzögert hat, können Sie hierauf abstellen.

Dies ist sodann von der Behörde zu akzeptieren.

Denn sie haben alles Wesentliche getan, was für die Veranlassung der neuen Hauptuntersuchung notwendig war.

In diesem Fall wäre das Bußgeld und auch die Punktesanktion herabzusetzen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub,
vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sie haben mir weitergeholfen. Ich habe jetzt Einspruch eingelegt.
Mit freundlichen Grüße
Angela Lehmann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, wenn ich Ihnen helfen konnte.

Bitte geben Sie noch eine positive Bewertung für meine Ausführungen ab.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-


RADr.Traub und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.