So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30116
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo und guten Morgen, ich habe Ende 2021 eine Wohnung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo und guten Morgen, ich habe Ende 2021 eine Wohnung gekauft und das Hausgeld von der Voreigentümerin von November und Dezember 21 übernommen. Sie sagte mir das Hausgeld sei 478€ pro Monat. Jedoch waren es 99€ weniger, wie sich jetzt herausstellte. Sie weigert sich mir 2 mal 99€ zurückzuüberweisen, die ich auf ihr Konto überwiesen habe...
Fachassistent(in): Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Fragesteller(in): Wie bitte ?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere. Dies kann ein paar Minuten dauern.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Um es etwas ausführlicher zu erläutern, hänge ich Ihnen den Brief der Voreigentümerin an mit den Gründen warum sie mir das Geld nicht zurückzahlen möchte. Anfang Oktober 21 wurde der Kaufvertrag beim Notar geschlossen. Ich habe keinen Mietvertrag erhalten um Miete zu zahlen für den Monat Oktober. Es gab eine mündliche Absprache die Wohnung direkt zu übernehmen. Die Nachzahlung von 2020 betrifft nicht mich, da ich mich nicht in einem Mietverhältnis zu dieser Zeit in dieser Wohnung befunden habe. Beim letzten Punkt geht es um die Übernahme der Instandhaltungsrücklage, die sowieso nicht hätte ihr zurückerstattet werden können.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Natürlich müssen Sie nicht froh und dankbar sein, dass das Hausgeld gesunken ist und für die zwei Monate der vormalige Eigentümer dieses Geld einbehalten will.

Sofern keine offenen Ansprüche gegenüber dem Voreigentümer bestehen, die möglicherweise zur Verrechnung dienen können, haben Sie einen Rückzahlungsanspruch unmittelbar aus § 812 Abs. 1 BGB.

Setzen Sie eine Frist zur Rückzahlung der benannten Beträge von zwei Wochen und kündigen sie an, hernach ein Rechtsanwalt hinzuzuziehen.

Erfolgt eine Rückzahlung nicht, können Sie einen Rechtsanwalt beauftragen und die Kosten für den Rechtsanwalt der Gegenseite in Rechnung stellen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Okay vielen Dank.