So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17228
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Kündigung erhalten am 08.01.2023 zum 16.01.2023,

Diese Antwort wurde bewertet:

Kündigung erhalten am 08.01.2023 zum 16.01.2023, arbeitsverhätlnis besteht seit 01.06.2023 und während Krankheit gekündigt
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): mehr als 6 Monate
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist denn zu den Kündigungsfristen im Arbeitsvertrag geregelt ? Wie viele Mitarbeiter hat denn die Firma, bei der Sie beschäftigt waren ?


Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Unter 20 Mitarbeiter, 4 insgesamt
Und enthalten ist nur dass es beiderseits mit einhalten der Regeln des BGB gekündigt werden kann

Sehr geehrter Fragesteller,

danke ***** ***** Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn die Firma mehr als 10 Vollzeitkräfte hat, muss ein Grund für die Kündigung vorhanden sein, ansonsten ist die Kündigung "angreifbar". Gleiches gilt im Hinblick auf die Kündigungsfrist, die nach § 622 BGB  4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende beträgt.

Da offenbar zwei "Fehler" vorhanden sind, sollten Sie unbedingt innerhalb von 3 Wochen nach Erhalt der Kündigung vor dem Arbeitsgericht Kündigungsschutzklage erheben.

Ich hoffe, Ihre Fragen sind beantwortet. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas offen oder unklar geblieben ist. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab (3-5 Sterne). Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Die Firma hat aber nur 4 Mitarbeiter
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Trotzdem Klage einreichen?

Sehr geehrter Fragesteller,

da habe ich Sie falsch verstanden, Entschuldigung.

Bei nur 4 Mitarbeitern benötigt man zwar keinen Kündigungsgrund, sodass man deshalb die Kündigung nicht angreifen kann. Aber die Frist muss dennoch eingehakten werden. Dies sind 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende. Daher könnte man wegen der "mangelhaften" Frist Klage erheben.


Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.