So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7890
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, habe 2021 die Zwangsversteigerung der Immobilie

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe im Februar 2021 die Zwangsversteigerung der Immobilie meines Schuldners eingereicht. Die einstweilige Aufschiebung, eingereicht vom Schuldner um ein halbes Jahr, wurde gerichtlich nicht genehmigt. Das gerichtliche Gutachten (Verkehrswert 1.200.00 €) wurde bereits vor Wochen erstellt. Ich stehe mit meiner Zwangssicherungshypothek am 6. Stelle mit 116.000 €. im Grundbuch (seit 8 Jahren) Das Finanzamt hat einige Jahre später eine Zwangssicherungshypothek mit 328.000.00 € Steuerschuld eintragen lassen und steht an 8 Stelle. Mein Schuldner setzt mich nun unter Druck und behauptet, dass das Finanzamt immer vorgezogen wird, egal an welcher Stelle es steht. ??? Heißt für mich, dass ich bei erfolgreicher Zwangsversteigerung leer ausgehen würde. Angeblich habe er über einen gewonnenen Prozess gegen seinen ehemaligen Arbeiter (stimmt) die Möglichkeit mich auszubezahlen. Die Banken vor mir und das Finanzamt bekämen auch ihr Geld ohne Zwangsversteigerung und hätte dem auch
schon zugestimmt, allerdings ginge das alles nicht, wenn ich meine Forderungen zurücknehmen würde, da ich ja die Zwangsversteigerung 2021 beantragt habe. Meinen gerichtliche Titel habe ich seit 9 Jahren in denen ich hingehalten, belogen etc. wurde. Wie ist die Rangliste bei der im Grundbuch eingetragenen Zwangssicherungshypotheken und hat das Finanzamt Stelle 8, sehr viel später eingetragen, gegenüber mir Stelle 6 im Grundbuch einen Vorrang? Ich habe eine Rente von 940.00 Euro und kann mir keinen Anwalt leisten. Mein langjähriger Lebenspartner (25 J des Zusammenlebens) ist im letzten Jahr plötzlich, ohne Testament, verstorben. In der Vergangenheit hat mich mein Schuldner mehr belogen, als die Wahrheit gesagt. Nun soll ich die Zwangsversteigerung abwenden, die Banken vor mir, und das Finanzamt nach mir würden es auch tun. Nun würde es an mir liegen, da ich ja die Zwangsversteigerung als Erste beantragt hätte. Er könne ja jetzt bezahlen, wenn nicht würde das immer noch ewig dauern (Drohung) Ich glaube das alles nicht, dazu wurde ich zu oft hingehalten und belogen.
Fachassistent(in): Welche Arbeitsprobleme bereiten Ihnen Sorgen?
Fragesteller(in): Habe ich meine Anfrage nicht an die richtige Adresse gesendet? Ich habe keine Arbeitsprobleme (bin 77 J) bitte schreiben Sie mir an wen ich meine Anfrage (Duplikat s. unten) senden soll.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Fachassistentin
Pia Wilson, FachassistentinHallo und willkommen bei unserem Online-Anwaltservice. Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen in wenigen Worten:
Hallo, habe im Februar 2021 die Zwangsversteigerung der Immobilie meines Schuldners eingereicht. Die einstweilige Aufschiebung, eingereicht vom Schuldner um ein halbes Jahr, wurde gerichtlich nicht genehmigt. Das gerichtliche Gutachten (Verkehrswert 1.200.00 €) wurde bereits vor Wochen erstellt. Ich stehe mit meiner Zwangssicherungshypothek am 6. Stelle mit 116.000 €. im Grundbuch (seit 8 Jahren) Das Finanzamt hat einige Jahre später eine Zwangssicherungshypothek mit 328.000.00 € Steuerschuld eintragen lassen und steht an 8 Stelle. Mein Schuldner setzt mich nun unter Druck und behauptet, dass das Finanzamt immer vorgezogen wird, egal an welcher Stelle es steht. ??? Heißt für mich, dass ich bei erfolgreicher Zwangsversteigerung leer ausgehen würde. Angeblich habe er über einen gewonnenen Prozess gegen seinen ehemaligen Arbeiter (stimmt) die Möglichkeit mich auszubezahlen. Die Banken vor mir und das Finanzamt bekämen auch ihr Geld ohne Zwangsversteigerung und hätte dem auch schon zugestimmt, allerdings ginge das alles nicht, wenn ich meine Forderungen zurücknehmen würde, da ich ja die Zwangsversteigerung 2021 beantragt habe. Meinen gerichtliche Titel habe ich seit 9 Jahren in denen ich hingehalten, belogen etc. wurde. Wie ist die Rangliste bei der im Grundbuch eingetragenen Zwangssicherungshypotheken und hat das Finanzamt Stelle 8, sehr viel später eingetragen, gegenüber mir Stelle 6 im Grundbuch einen Vorrang? Ich habe eine Rente von 940.00 Euro und kann mir keinen Anwalt leisten. Mein langjähriger Lebenspartner (25 J des Zusammenlebens) ist im letzten Jahr plötzlich, ohne Testament, verstorben. In der Vergangenheit hat mich mein Schuldner mehr belogen, als die Wahrheit gesagt. Nun soll ich die Zwangsversteigerung abwenden, die Banken vor mir, und das Finanzamt nach mir würden es auch tun. Nun würde es an mir liegen, da ich ja die Zwangsversteigerung als Erste beantragt hätte. Er könne ja jetzt bezahlen, wenn nicht würde das immer noch ewig dauern (Drohung) Ich glaube das alles nicht, dazu wurde ich zu oft hingehalten und belogen.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die Banken werden vorrangig bedient, weil Sie in der Rangliste vor Ihnen stehen. Das Finanzamt aber wird nach Ihnen bedient, weil es hinter Ihnen steht. Sie soltlen sich nicht auf das verlassen, was der Schuldner Ihnen sagt.

Es mag zwar sein, dass Sie leer ausgehen, weil die Banken vorrangig befriedigt werden. Aber für Sie macht das keinen Unterschied. Das Zwangsversteigerungsverfahren läuft bereits. Und Sie können Ihren Titel auch später noch beim Schuldner vollstrecken, wenn Sie nicht voll befriedigt werden.

Es bringt Ihnen keinen Vorteil, die Zwangsversteigerung einzustellen.
Die Zwangsversteigerung ist das beste Druckmittel, das Sie gegen den
Schulder haben. Teilen Sie dem Schulnder mit, dass Sie die
Zwangsversteigerung einstellen, wenn er Ihre Forderung bezahlt.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.