So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Bernhard Sch...
RA Bernhard Schulte
RA Bernhard Schulte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 687
Erfahrung:  Rechtsanwalt & Datenschutzbeauftragter (TÜV) in Frechen bei Köln. - Gerne helfe ich Ihnen in vielen Rechtsfragen weiter, z.B. gerne auch einfach, schnell & unkompliziert telefonisch!
98302842
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Bernhard Schulte ist jetzt online.

Ich habe geld für ein Autokauf Zinslos verliehen, Habe den

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe geld für ein Autokauf Zinslos verliehen, Habe den Kfz-Brief und zweitschlüssel und ein Vertrag.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Aber er Zahlt nicht mehr, Kann ich das Auto fordern! Wohne in Baden-Würtemberg.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Was kann ich tun, um mein Geld zurückzufordern! oder das Auto zurückholen.

Einen schönen guten Tag,

mein Name ist Rechtsanwalt Schulte. Geben Sie mir bitte einen Moment, damit ich Ihre Anfrage bearbeiten kann. Ich komme gleich auf die Sache zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

anhand Ihrer bisherigen Informationen möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten:

Hier habe ich Sie so verstanden, dass der Darlehensnehmer nicht mehr seinen Ratenzahlungsverpflichtungen Ihnen gegenüber als Darlehensgeber nachkommt und Sie den KfZ-Brief als Sicherheit haben. Nun gut, es gilt die Vermutung, dass derjenige, der den KfZ Brief hat, der tatsächliche Eigentümer des Fahrzeuges ist.

Sofern nun der Darlehensnehmer (DN) nicht mehr die vereinbarten Raten bezahlt, handelt er pflichtwidrig, so dass Sie dem DN das Darlehen außerordentlich kündigen können. Sie sollten hier den DN schriftlich und nachweislich (zB Einwurfeinschreiben) zur püntklichen Ratenzahlung und Zahlung sämtlicher ggf. offenen / rückständigen Raten unter Fristsetzung von zB. 14 Tagen auffordern. Für den Fall des fruchtlosen Fristablaufs sollten Sie bereits die außerordentliche Kündigung wegen Zahlungsverzuges aussprechen und das Fahrzeug unter einer 2.  Fristsetzung von weiteren 14 Tagen zurückfordern. Sollte auch die Frist ergebnislos verstreichen, müssten Sie den DN entsprechend verklagen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie weitergehende Fragen haben, kann ich Ihnen gerne ein Angebot zu einem Premium Service (z.B. Telefonat und/oder mehr Zeit für Nachfragen gegen einen angemessenen Aufpreis etc.) anbieten. So können Rück- und Verständnisfragen einfacher und schneller geklärt werden. Geben Sie mir einfach kurz hierzu Bescheid. Ansonsten würde ich mich über eine Bewertung von z.B. 4-5 Sternen freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)

RA Bernhard Schulte und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Danke. Schön, dass ich helfen konnte. Bitte antworten Sie jetzt nicht mehr, damit der Post hier geschlossen werden kann.

Falls Sie künftig andere oder weitergehende Fragen haben, können Sie mich gerne hier über JustAnswer direkt über mein Profil anfragen.

http://www.justanswer.de/anwalt/expert-ra-schulte/

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt, Datenschutzauditor (TÜV) und externer Datenschutzbeauftragter (TÜV)