So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29964
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, mir wurde gesagt das man Rechtshilfe bekommen kann

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mir wurde gesagt das man Rechtshilfe bekommen kann wenn der Vermieter einen ständig belästigt.. Wir wohnen seit 5 Jahren in der Wohnung direkt über den Vermieter, seit ein Jahr bin ich jetzt zuhause weil ich ein Baby gekriegt habe und da die kleine jetzt langsam mobil wird macht sie “mehr krach”, sie krabbelt hin und her, versucht auch schon zu laufen und brettert manchmal hin und lässt Spielsachen auf den Boden fallen. Das alles stört den Vermieter! Zum 2. Mal kam er auf uns zu, wir sollen ihr nur Stoffspielzeuge geben und sollen Spielmatten kaufen und mehr Teppiche in der Wohnung legen. Unsere Wohnung ist sehr hellhörig wir selber hören wenn der Vermieter unten redet und genauso hören wir die oberen. Er ist von Anfang an sehr aufdringlich, wenn jemand im Haus das Treppenhaus runterläuft, kommt er raus um zu sehen wer das ist, er kontrolliert wer wann Wäsche in der Waschküche bringt, er belästigt Paketboten wenn die Pakete für jemand im Haus bringen, hat Renovierungsarbeiten am Balkon vorgenommen und niemanden im Haus bescheid gegeben, hat auch im mischt sich in alles ein. Er hatte auch genau
Fachassistent(in): Wurden vom Vermieter Reparaturen ausgeführt, die Ihnen in Rechnung gestellt wurden?
Fragesteller(in): Kann ich was dagegen unternehmen?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es gibt noch vieles mehr.. würde es aber erst mal dabei belassen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.

Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Sie müssen das Verhalten des Vermieters nicht hinnehmen.

Die Rechtsprechung ist einheitlich so, dass sowohl Vermieter als auch Dritte da spielen und schreien von Kindern hinnehmen müssen.

Es gibt hier keine Möglichkeiten rechtlich dagegen vorzugehen.

In der Konsequenz kann natürlich der Vermieter auch nicht wegen Pflichtverletzung abmahnen und eine außerordentliche Kündigung aussprechen. Ihre Rechtsposition ist diesbezüglich gesichert.

Selbstständig darf er auch nicht Postboten belästigen etc. Hier können Sie gegebenenfalls ein Unterlassen über einen Rechtsanwalt geltend machen.

Ihre Rechtsposition ist gut.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.