So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23832
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe da ein Problem, seit September 2022

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich habe da ein Problem, seit September 2022 in mündlicher Absprache mit dem Kindesvater, haben wir uns geeinigt, uns finanziell gütig zu Einigen, beide Seiten. Nun, der Kindesvater zahlt seitdem keinen Unterhalt, somit blieb mir im Januar keine andere Wahl, als ihn nach einen Abschlag von 200 Euro zu erfragen. Er betonte, mehrmals, ein deutliches Nein und erklärte mir, dass ich somit das Sorgerecht verliere. Gott sei Dank, hatte ich noch etwas Kohle auf dem Sparbuchkonto meiner 2. Tochter um etwas zu Essen zu kaufen. Nun stellt sich mir die Frage, darf er nach dem 5 Säulen Gesetz des Sorgerechts 1. Weiterhin über die Gelder seiner Tochter verfügen oder darf ein Richter dadurch nicht freut sein Konto Pfänden? Da ich ein Schriftstück besitze, worin er deutlich machte, dass er seit 2018 Unterhalt zahlt dieses aber nie auf meinem Konto ersichtlich war, seit 5 Jahren, ist das doch ein hoher Schuldner an seine Tochter. Ergo, muss er doch den Unterhalt leisten, damit er das gemeinsame Sorgerecht, sowie Umgangsrecht nicht verliert. Oder?
Fachassistent(in): Wann wurde das Sorgerecht vereinbart?
Fragesteller(in): Zur Geburt 2010
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Metoo Bewegen Feministenhasser
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite
Unterhalt und elterliche Sorge haben nichts miteinander zu tun.

Vor allem ist es untunlich, damit zu tun, dass jemand seine elterliche Sorge verliert wenn er Unterhalt verlangt. Geben Sie sich so schnell als möglich zum Fachanwalt für Familienrecht und fordern Sie den Unterhalt ein. Das ist das Geld des Kindes, über das nach dem Gesetz nicht verfügt werden kann.

Nach Paragraph 1614 BGB ist es unzulässig, auf Unterhalt für die Zukunft zu verzichten

Ich würde Ihnen also auf alle Fälle empfehlen, den Unterhalt so schnell als möglich einzufordern. Wenn ein Unterhaltstitel vorhanden ist, so können sie nur ein Jahr zurück den Unterhalt geltend machen

Unterhalt hat nichts damit zu tun, über das Geld des Kindes zu verfügen sondern er muss bezahlt werden, sonst macht man sich sogar strafbar

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Wie kann ich mich zur Wehr setzen, wenn der Kindesvater sowohl den Unterhalt nicht zahlt oder auch nicht fristgerecht zum 01. Und damit die Zahlung der Miete für den jeweiligen Elternteil, bei dem das Kind wohnt und mehr als 3,5 Wochen im Monat lebt, nicht fristgerecht zahlen kann, obwohl der Vater Steuervorteile jedes Jahr über das Finanzamt generiert??? Vielen Dank ***** ***** freundlichen Grüßen
Das ist eine neue Frage und sie haben die alte Antwort noch nicht einmal positiv bewertet
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.