So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3871
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Guten Tag; mein Schwiegervater möchte sein Haus verkaufen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag; mein Schwiegervater möchte sein Haus verkaufen und hat mich um Unterstützung gebeten. Ihm gehören 3/6 und meiner Frau 1/6 sowie den beiden Geschwistern jeweils noch 1/6. Alle verstehen sich super, das ist kein Problem. Allerdings hat der Mieter zum 31.03.2023 gekündigt bekommen und bisher die Kündigung von etwa 07.12.2022 nicht bestätigt. Die Kommunikation ist auch schwierig, da er schlecht deutsch spricht. Er wohnt bereits seit etwa 10 Jahren in dieser kleinen Wohnung, zahlt deutlich unter dem Mietspiegel und hat irgendwann seine Lebensgefährtin einziehen lassen, was mein Schwiegervater duldete. Die Dame wollte vor Weihnachten eine Unterschrift für eine Mietbescheinigung von ihm haben, ich hatte meinem Schwiegervater empfohlen nichts zu unterschreiben und das Thema dem Jobcenter zu melden, da er der Dame niemals eine Wohnung vermietet hatte. Die Sprachschwierigkeiten haben wir über eine Bekannte des Mieters versucht zu überbrücken, die Dame hat uns signalisiert, dass der Mieter nicht ausziehen möchte, zumal die Miete so niedrig ist, dass man nichts vergleichbares finden würde. Was kann man nun machen, damit man das Haus ohne Mieter verkaufen kann, da diese kleine Wohnung als Laden oder Büro genutzt werden könnte. Viele Grüße Stefan Weimer
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): etwa 01.01.2009
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Es ist ein EFH mit einer Einliegerwohnung, die vormals eine Metzgerei war.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Leider kann dem Mieter nicht einfach so gekündigt werden, der Vermieter muß einen Grund nennen. Mögliche Gründe sind Eigenbedarf, Abriß oder gravierende Vertragsverletzungen. Der vermieterseitige Wunsch nach Verkauf und möglicher Nutzung als Gewerbeeinheit zählt leider nicht dazu.

Etwas anderes gilt nur, wenn der Schwiegervater in dem Haus wohnt und der Mieter die Einliegerwohnung gemietet hat. Dann braucht es keine Kündigungsgründe, aber die Kündigungsfrist verlängert sich um drei Monate auf 12 Monate. Einschlägig ist dann § 573a BGB.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung. Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung und erfolgt nach bundesdeutschem Recht. Wenn Sie außerhalb Deutschlands leben, teilen Sie dies bitte mit.

RARobertWeber und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.