So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17139
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): ch würde gerne wissen, ob mein Sohn noch Unterhalt von seinem Vater bekommen kann. Er ist 25 und macht ein ausbilden. Ich habe seit seinem 16. Lebensjahr keinen Kindesunterhalt mehr, da die Scheidung hin und her ging. Als er 18 wurde, wurde mir gesagt, mein Sohn müsse selbst Unterhalt beantragen. Damals wollte ich ihm das nicht zumuten, da ich auch hoffte, dass es nicht zur Scheidung kommen würde. 2019 wurde es schließlich mit 22 Jahren abgeschlossen. Mein Sohn macht derzeit eine Ausbildung, die er vor zwei Jahren begonnen hat und noch zwei Jahre vor sich hat. Die Ausbildung ist zu weit für ihn, um zu Hause zu leben, also hat er eine Wohnung. Er hat es geschafft, dass sein Vater in den letzten zwei Jahren jeden Monat 180 € ein wenig dafür zahlt, aber die Last liegt hauptsächlich bei mir. Mein Ex-Mann scheint zu denken, dass er keinen Kindesunterhalt zahlen muss und dass er großzügig ist, ihm das zu geben. Es ist schon schlimm genug, dass er all die Jahre nicht bezahlt hat, aber jetzt braucht mein Sohn es während seiner Ausbildung und ich dachte, er würde es zumindest in dieser Zeit für seinen Sohn bezahlen. Mein Ex-Mann hat einen sehr gut bezahlten Job. Er verdient über 150.000 €. Ich hatte gehofft, er würde unseren Sohn angemessen unterstützen, ohne dass es offiziell ist, aber er gibt nicht gerne Geld aus. Ich ernähre meinen Sohn allein, seit er 16 Jahre alt ist, aber jetzt braucht er Hilfe von seinem Vater, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Es ist immer sehr schwierig, bei Bedarf Geld von ihm zu bekommen, und wenn es offiziell wäre, wäre es viel einfacher. Meine Frage ist, kann mein Sohn während der Ausbildung noch offiziell Kindesunterhalt bekommen und kann er auch datierten Kindesunterhalt zurückbekommen?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Rheinlandpfalz

Sehr geehrter Fragesteller,

was genau hat denn der Sohn vor dieser Ausbildung gemacht ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Er hatte zwei jähr Fachabi und dann ein jähr pre course um der Ausbildung als golf Lehrer zu machen. Entschuldigung mein Deutsch schreiben ist nicht so korrekt.

Sehr geehrter Fragesteller,

also er hat noch keine Ausbildung absolviert ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
nein, er hatte noch zwei jähre um fertig zu sein.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Nein, er muss noch zwei Jahre fertig werden

Sehr geehrter Fragesteller,

danke ***** ***** Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn es sich um die erste Ausbildung Ihres Sohnes handelt sind beide Elternteile dem Grunde nach verpflichtet, dem Kind Unterhalt zu zahlen. Ob er letztlich tatsächlich noch Unterhalt bekommen kann hängt aber auch von dem Nettoverdienst des Kindes ab, welches sich dieses als Einkommen anrechnen lassen muss.

Ich hoffe, Ihre Fragen sind beantwortet. Bitte fragen Sie nach, wenn etwas offen oder unklar geblieben ist. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab (3-5 Sterne). Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja das ist der erste Ausbildung. Er kriegt netto zwischen €480 und €700. Wird das ein problem unterhalt von ihr Vater zu kriegen?

Sehr geehrter Fragesteller,

wie hoch ist denn das Netto des Vaters und das Netto der Mutter?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ich muss das jetzt rausfinden von mir
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ich glaube mein netto Gehalt is €1800 pro Monate. sie meinen nicht das ich mein leben kosten abziehen? Das ist mein Gehalt mit nur steur abgezogen. Mein ex mann kann ich nicht sagen. Ich weiß das er ungefähr €16,000 oder mehr brutto per Monate verdient. Könnt sein ist noch viel mehr jetzt.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sorry, meine ist €1600 per Monate

Sehr geehrter Fragesteller,

ohne genaues Einkommen kann ich leider nichts berechnen, aber grob geschätzt könnte der Sohn schon 300 -400 EUR bekommen. Er müsste seinen Vater auffordern, sein Einkommen offenzulegen, damit es dann von einem RA/in berechnet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass


Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich glaube nicht, dass er bereit ware, ihm diese Information zu geben. wi würde ich damit weitermachen? Könnte das Jugendamt ihn dazu auffordern und ihn zur Zahlung zwingen oder muss ein Anwalt hinzugezogen werden.

Sehr geehrter Fragesteller,

in dem Fall muss Ihr Sohn mit einen RA/in klagen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ok, aber du denkst, er hat gute Chancen, es zu bekommen. Dass es sich lohnen würde, einen RA/in damit zu beauftragen? Wie hoch wären die wahrscheinlichen Kosten für ihn mit einem RA/in und wo würde er Hilfe bekommen, um die Kosten dafür zu decken?
Vielen Dank für die Beantwortung aller Fragen, die ich stelle.

Sehr geehrter Fragesteller,

bei einer Erstausbildung stehen die Chancen gut. Wie hoch die Kosten ausfallen kann ich erst kalkulieren, wenn der genaue Betrag bekannt ist. Ihr Sohn kann aber vom Gericht einen Beratungshilfeschein holen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass


Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Wie geht er vor, um den Hilfschein von Gericht zu bekommen? schreibt er ihnen einfach?

Sehr geehrter Fragesteller,

er geht zu Gericht und fragt dort nach dem Schein.


Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ah ok

Sehr geehrter Fragesteller,

gern.

Wären Sie nun so freundlich, nachdem ich Ihre umfangreichen Fragen beantwortet habe, eine Bewertung (3-5 Sterne) abzugeben ?


Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
er solte ein Beratungshilfeschein bei Gericht zu erst holen und dann zu ein RA um weiter zu machen?

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich Ihnen weitere Fragen gerne im Rahmen eines Angebots beantworte. Wir entfernen uns immer weiter von der Ausgangsfrage.


Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.