So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 43529
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, meine Frage ist, ob eine Freistellungsvereinbarung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
meine Frage ist, ob eine Freistellungsvereinbarung zum Kindesunterhalt ein Dauerschuldverhältnis ist und gemäß §314 BGB gekündigt werden kann.
Viele Grüße
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Mecklenburg-Vorpommern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die Unterhaltsfreistellung regelt: Elternteil 1 zahlt einmalig einen Betrag von ...€, im Gegenzug stellt Elternteil 2 Elternteil 1 von jeglichen Unterhaltspflichten frei, bis zur Volljährigkeit des Kindes.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank ***** ***** Anfrage.

Bei einer Freistellungsvereinbarung handelt es sich um familienrechtliche Vereinbarung. Das bedeutet die Vereinbarung kann zwar nicht nach § 314 BGB gekündigt aber nach § 313 BGB angepasst werden, wenn Sich die Umstände die bei Abschluss der Freistellungsvereinbarung erheblich geändert haben.

Über eie positive Bewertung meiner Antwor würde ich mich sehr freuen.

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.